Reuters

Unterhändler - Russland und Saudi Arabien stehen kurz vor Öl-Abkommen

06.04.2020 um 10:32 Uhr

Moskau (Reuters) - Saudi Arabien und Russland stehen nach Angaben eines russischen Unterhändlers unmittelbar vor einem Abkommen zur Kürzung der Öl-Fördermengen.

"Ich denke, der ganze Markt versteht, dass dieser Vertrag wichtig ist und eine Menge Stabilität bringen wird", sagte Kirill Dmitriew dem Sender CNBC am Montag. Beide Staaten wollten ursprünglich diesen Montag über eine Kürzung der Fördermengen verhandeln. Diese Gespräche sind nun für kommenden Donnerstag terminiert.

Russland und Saudi-Arabien liefern sich einen Ölpreiskrieg um Marktanteile. Als Folge ist der Ölpreis eingebrochen, zusätzlich bedingt durch die geringere Nachfrage im Zuge der Coronavirus-Pandemie. Da die derzeit niedrigen Ölpreise vor allem amerikanische Produzenten mit ihren vergleichsweise hohen Förderkosten in Bedrängnis bringen, hat US-Präsident Donald Trump mit Importzöllen auf Öl gedroht.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung