adidas AG
[WKN: A1EWWW | ISIN: DE000A1EWWW0] Aktienkurse
284,025€ -1,00%
Echtzeit-Aktienkurs adidas AG
Bid: 283,350€ Ask: 284,700€

Einbußen für Dax-Chefs - McDermott verdient am besten

17.04.2020 um 07:27 Uhr

- von Alexander Hübner

München (Reuters) - Die meisten Vorstandschefs der größten Unternehmen in Deutschland haben schon vor der Coronakrise Gehaltseinbußen hinnehmen müssen.

Die Vergütung der 25 Top-Manager von Konzernen im Leitindex Dax, die 2019 das ganze Jahr über im Amt waren, sank nach Berechnungen der Nachrichtenagentur Reuters vom Donnerstag im Durchschnitt um knapp vier Prozent auf 5,97 Millionen Euro. Nur acht konnten ihre Gehälter steigern. Top-Verdiener unter ihnen war im vergangenen Jahr nach den Daten aus den Vergütungsberichten Siemens-Chef Joe Kaeser, der auf 14,25 Millionen Euro kam. Er profitierte dabei maßgeblich von der Auszahlung fälliger Langfrist-Boni, mit denen Manager zu einer weitsichtigen Unternehmensführung angehalten werden sollen. Das gilt auch für Merck-Chef Stefan Oschmann, der neben Kaeser als einziger amtierender Konzernchef über die Zehn-Millionen-Euro-Marke kam.

Mehr als die beiden bekam der ehemalige SAP-Chef Bill McDermott mit 15,18 Millionen Euro, obwohl er bereits im Oktober den Posten an der Spitze des Softwarekonzerns an ein junges Führungsduo abgab. Der Amerikaner hatte auch in den Jahren davor zu den Top-Verdienern gehört, weil SAP mit Softwarefirmen aus den USA in Konkurrenz steht, wo für Spitzenpersonal in der Regel weit mehr bezahlt wird als in Deutschland. Das zeigt sich auch bei Linde-Chef Stephen Angel, der im Fusionsjahr 2018 - ohne Pensionsanwartschaften - auf mehr als 17 Millionen Dollar gekommen war. Seit dem Zusammenschluss mit Praxair wird der Industriegase-Marktführer weitgehend nach US-Maßstäben gesteuert. Daten für 2019 zu den Managergehältern bei Linde liegen noch nicht vor.

Mit Dieter Zetsche (Daimler) und Harald Krüger (BMW) traten 2019 zwei Automanager ab, die in den Jahren davor zu den Top-Verdienern gehört hatten. Mit seiner Abfindung und der Auszahlung seines noch bis April 2020 laufenden Vertrages kam auch Krüger zum Abschied auf einen zweistelligen Millionenbetrag. Die Abgänge von Zetsche, Krüger und McDermott drückten das Gehaltsniveau der Dax-Vorstandschefs nach Reuters-Berechnungen insgesamt um gut ein Fünftel.

2020 dürften viele Top-Manager weitere Abstriche machen müssen. Die Corona-Krise hat die Aktienkurse massiv gedrückt, an die Boni oft geknüpft sind - die zudem vielfach in Aktien ausbezahlt werden. Auch die Gewinne, die meist Maßstab für die kurzfristigen variablen Vergütungen sind, stehen unter Druck. Kriselnde Unternehmen wie der Sportartikelriese Adidas, die in der Krise Hilfe vom Staat brauchen, haben bereits Boni gestrichen und die Vorstandsgehälter gekürzt.

In der folgenden Tabelle ist die Gesamtvergütung (Zufluss) ausgewiesen, die neben dem Grundgehalt auch kurz- und langfristig zugesagte variable Vergütungen (Boni, Aktien) und Nebenleistungen sowie Betriebsrenten und Zusagen für die Altersversorgung umfasst. Grundlage ist die Empfehlung des Deutschen Corporate Governance Kodex.

Rang Unternehmen Vorstandschef Gesamtvergütung Gesamtvergütung

2019 (Mio Euro) 2018 (Mio Euro)

1 Siemens Joe Kaeser 14,25 9,60

2 Merck KGaA Stefan Oschmann 10,56 7,15

3 Deutsche Post Frank Appel 9,73 8,19

4 Volkswagen Herbert Diess 8,40 8,49

5 HeidelbergCement Bernd Scheifele 7,95 9,43

6 Adidas Kasper Rorsted 7,24 8,16

7 E.ON Johannes Teyssen 6,40 6,67

8 Deutsche Telekom Timotheus Höttges 6,13 6,34

9 Fresenius Stephan Sturm 6,01 4,49

10 Münchener Rück Joachim Wenning 5,98 4,81

11 Allianz Oliver Bäte 5,95 10,33

12 Vonovia Rolf Buch 5,79 6,41

13 Dt. Lufthansa Carsten Spohr 5,51 6,12

14 Bayer Werner Baumann 5,46 5,63

Henkel Hans van Bylen 5,46 6,21

16 RWE Rolf Schmitz 5,06 3,10

17 Deutsche Börse Theodor Weimer 5,02 6,44

18 Fresenius Med. C. Rice Powell 4,89 7,29

19 Deutsche Bank Christian Sewing 4,41 4,26

20 Continental Elmar Degenhart 3,94 5,35

21 MTU Aero Engines Reiner Winkler 3,73 3,70*

22 Infineon Reinhard Ploss 3,56 3,60

23 BASF Martin Brudermüller 3,20 3,91

24 Beiersdorf Stefan De Loecker 2,40 5,24

25 Covestro Markus Steilemann 2,17 4,09

Bei folgenden Dax-Unternehmen gab es 2019 einen Wechsel an der Spitze:

1 SAP Bill McDermott (bis 10.10.) 15,18 9,78

Jennifer Morgan (ab 10.10.) 1,97 1,41

Christian Klein (ab 10.10.) 1,85 0,71

2 Daimler Dieter Zetsche (bis 21.5.) 4,63** 8,26

Ola Källenius (ab 22.5.) 3,60 2,66

3 BMW Harald Krüger (bis 15.8.) 4,00*** 6,70

Oliver Zipse (ab 16.8.) 4,48 3,63

* 2018 nicht im Dax

** zuzüglich Auszahlung restlicher Gehaltsansprüche und anderen Abfindungsleistungen von ca. 2,0 Millionen Euro

*** zuzüglich Auszahlung restlicher Gehaltsansprüche und anderen Abfindungsleistungen von ca. 6,4 Millionen Euro

Zahlen der Dax-Mitglieder Linde und Wirecard liegen noch nicht vor.

adidas AG Chart
adidas AG Chart

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung