Reuters

Credit Agricole fordert Technologie von Wirecard zurück

06.08.2020 um 11:12 Uhr

Paris (Reuters) - Die französische Bank Credit Agricole will sich eine mit Wirecard gemeinsam entwickelte Zahlungstechnologie zurückholen.

"Wir wollen uns zumindest das sichern, was von uns selbst entwickelt wurde", sagte Bankchef Philippe Brassac am Donnerstag. Im vergangenen Jahr hatte Credit Agricole mit Wirecard eine strategische Partnerschaft bei der Abwicklung von Internetzahlungen verkündet.

Wirecard hatte im Juni Insolvenz angemeldet, nachdem in der Bilanz ein Loch von 1,9 Milliarden Euro aufgetaucht war. Den inzwischen entlassenen Vorständen des Zahlungsabwicklers aus der Nähe von München wird bandenmäßiger Betrug vorgeworfen. Ex-Chef Markus Braun sitzt in Haft, Vorstandsmitglied Jan Marsalek ist auf der Flucht. Der Insolvenzverwalter bemüht sich nun darum, Teile des Konzerns zu verkaufen.

Im zweiten Quartal brach der Gewinn von Credit Agricole um gut ein Fünftel auf 954 Millionen Euro ein. Grund war vor allem eine höhere Risikovorsorge für Kreditausfälle. Auch auf Kredite an Wirecard habe man Abschreibungen vorgenommen, sagte Brassac. Profitieren konnte Credit Agricole wie andere europäische Banken im Anleihehandel. Die Konzernerträge gingen dennoch um fünf Prozent auf 4,9 Milliarden Euro zurück.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung