Reuters

EU und China vereinbaren Schutz von Lebensmittelspezialitäten

14.09.2020 um 11:52 Uhr

Brüssel (Reuters) - Die Europäische Union und China haben sich kurz vor ihrem virtuellen Gipfel auf einen Schutz von regionalen Lebensmittelspezialitäten geeinigt.

Auf europäischer Seite wurden etwa Champagner, Feta-Käse, Irischer Whiskey und Parma-Schinken geschützt, auf chinesischer Pixian-Bohnenpaste, Panjin-Reis und Anji-Weißtee. Die EU und China verpflichteten sich am Montag, die jeweiligen Bezeichnungen zu respektieren. So darf China beispielsweise keine anderen Schaumweine Champagner nennen, es sei denn sie kommen aus der französischen Provinz Champagne. Für die EU ist das Abkommen ein Erfolg.

Auf dem virtuellen EU-China-Gipfel am Nachmittag soll über weitere Wirtschaftsthemen sowie den Klimawandel, internationale Fragen und die Coronavirus-Pandemie beraten werden. Daran nehmen EU-Ratspräsident Charles Michel, EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Bundeskanzlerin Angela Merkel als Vertreterin der derzeitigen deutschen EU-Ratspräsidentschaft teil. Auf chinesischer Seite wird Präsident Xi Jinping vertreten sein. Die Videokonferenz ersetzt den EU-China-Gipfel, der eigentlich in Leipzig stattfinden sollte, aber wegen der Corona-Krise abgesagt wurde. Merkel hatte ursprünglich geplant, dass an dem Gipfel alle 27 EU-Staats- und Regierungschefs teilnehmen sollten.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung