Reuters

Vier Verletzte nach Messer-Attacke nahe Charlie-Hebdo-Redaktion in Paris

25.09.2020 um 13:02 Uhr

Paris (Reuters) - Bei einer Messerattacke in der Nähe der früheren Redaktion der Satire-Zeitschrift Charlie Hebdo in Paris sind nach Angaben der französischen Ministerpräsidenten Jean Castex vier Menschen verletzt worden.

Zwei der Opfer erlitten nach Angaben aus Polizeikreisen lebensgefährliche Wunden. Die Ermittler fahndeten nach zwei Verdächtigen, hieß es in Polizeikreisen am Freitag. Das Gebiet um das Gebäude sei abgeriegelt worden. Es sei ein verdächtiges Päckchen gefunden worden.

Bei einem Anschlag auf die Redaktion von Charlie Hebdo waren im Januar 2015 zwölf Menschen getötet worden.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung