ALLIANZ SE NA O.N.
[WKN: 840400 | ISIN: DE0008404005] Aktienkurse
198,610€ 0,05%
Echtzeit-Aktienkurs ALLIANZ SE NA O.N.
Bid: 198,560€ Ask: 198,660€

Hannover Rück - Deutschen Autoversicherern drohen 2021 Verluste

19.10.2020 um 16:12 Uhr

München (Reuters) - Die Corona-Pandemie stürzt die deutschen Autoversicherer in ein Wechselbad: In diesem Jahr winken der Branche Rekordgewinne, im nächsten Jahr dürfte sie aber nach Schätzungen des führenden Rückversicherers Hannover Rück erstmals seit 2013 in die roten Zahlen rutschen.

Der drastische Rückgang der Schäden während der Ausgangsbeschränkungen im Frühjahr werde die Gewinne der Branche auf 2,2 (2019: 0,4) Milliarden Euro treiben, sagte Kfz-Versicherungs-Experte Andreas Kelb von der Hannover-Rück-Deutschland-Tochter E+S Rück am Montag in einer Onlinekonferenz. Den Autofahrern winkten 2020 zum ersten Mal seit Jahren sinkende Prämien: Der Durchschnittsbeitrag sei in der Kfz-Haftpflicht bis Juli um 0,8 Prozent gefallen, in der Vollkasko-Versicherung sogar um 1,9 Prozent.

Dass die Versicherer trotzdem tiefschwarze Zahlen schreiben, liegt am drastischen Rückgang der Schäden, weil die Straßen im Frühjahr leerer und die meisten Autofahrer weniger unterwegs waren. Die Zahl der Schäden fiel um 16,2 Prozent, die Zahlungen nur um 9,4 Prozent, weil Reparaturen und Ersatzteile weiterhin immer teurer werden. Kelb relativiert allerdings die von vielen Versicherern angekündigten Beitrags-Rückerstattungen. Sie seien eher als "werbliche Maßnahmen" zu verstehen, die meist nur den Kunden zugute kämen, die ihrem Versicherer auch 2021 die Treue hielten. "Und wieviel das sein wird, ist auch noch offen." E+S-Rück-Chef Michael Pickel verwies jedoch darauf, dass solche Rückerstattungen bei vielen Versicherungsvereinen (VVaG) Teil der Tarife und damit unumgänglich seien.

Die E+S Rück ist einer der größten Kfz-Rückversicherer in Deutschland und hat daher einen guten Marktüberblick. Auch für 2021 rechnet sie mit allenfalls stabilen Tarifen für Kunden, die sich einen neuen Anbieter suchten, im Bestandsgeschäft dürften die Prämien leicht steigen. Weil die Schäden sich gleichzeitig normalisierten, dürfte die Branche dann insgesamt mit rund 800 Millionen Euro in die Verlustzone rutschen. Die Kfz-Versicherung ist ihr größtes Geschäftsfeld: In Deutschland sind im laufenden Jahr 66,9 (Vorjahr: 66,1) Millionen Pkw, Lastwagen und Anhänger versichert, für die 28,6 (28,4) Milliarden Euro Prämien bezahlt werden.

ALLIANZ SE NA O.N. Chart
ALLIANZ SE NA O.N. Chart

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung