Reuters

Pharmakonzern Novartis startet Aktienrückkauf und erhöht Sparziel

24.11.2020 um 07:37 Uhr

Zürich (Reuters) - Der Pharmakonzern Novartis startet ein milliardenschweres Aktienrückkauf-Programm.

Bis in die erste Hälfte 2021 wolle das Schweizer Unternehmen eigene Titel im Wert von bis zu 2,5 Milliarden Dollar erwerben, wie Novartis am Dienstag vor einer Online-Investorenveranstaltung mitteilte. Der Aktienrückkauf sei Ausdruck der eigenen Zuversicht in die Entwicklungspipeline. Novartis habe gegenwärtig 49 Wirkstoffe in der letzten Phase der klinischen Entwicklung oder in der Zulassungs-Phase. Die geschätzten kumulierten Umsätze mit Arzneien, die zwischen 2020 und 2026 auf den Markt gebracht werden, seien der zweithöchste Wert in der weltweiten Pharmabranche.

Der Konzern befinde sich auf Zielkurs, die 2020 angepeilten Einsparungen von zwei Milliarden Dollar zu erreichen. Das ab 2021 geltende Kostensenkungsziel werde auf zwei Milliarden von 1,5 Milliarden Dollar erhöht.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung