Amazon.com Inc.
[WKN: 906866 | ISIN: US0231351067] Aktienkurse
3.468,504$ -0,53%
Echtzeit-Aktienkurs Amazon.com Inc.
Bid: 3.467,418$ Ask: 3.469,590$

Hapag-Lloyd rechnet mit Engpässen beim Frachtraum - Preise steigen

09.12.2020 um 12:07 Uhr

Frankfurt (Reuters) - Deutschlands größte Reederei Hapag-Lloyd rechnet angesichts der stark gestiegenen Containernachfrage im kommenden Jahr mit Engpässen beim Frachtraum.

Weil viele Unternehmen in Erwartung einer Rezession wegen der Corona-Krise Lagerbestände heruntergefahren hätten und nun, da die Nachfrage anspringe, nachbestellen müssten, seien die Schiffskapazitäten weitestgehend ausgebucht, sagte Konzernchef Rolf Habben Jansen am Dienstagabend bei einer im Internet übertragenen Veranstaltung des Internationalen Clubs Frankfurter Wirtschaftsjournalisten (ICFW). "Platz ist knapp", sagte Habben Jansen. Die Frachtraten, aus denen sich der Gewinn von Containerreedereien speist, dürften daher steigen. "Wer sich keinen Platz gesichert hat, für den wird es teuer."

Wegen des knappen Frachtraums müsse sich die europäische Kundschaft auf verspätete Lieferungen von Waren wie Unterhaltungselektronik, Fitnessgeräten und Möbel einrichten, sagte Habben Jansen weiter. Diese Güter seien derzeit besonders gefragt, da viele Menschen wegen der Einschränkungen bei der Bekämpfung der Pandemie zu Hause bleiben müssten und viel Zeit im Internet verbrächten. Davon profitieren wiederum besonders Onlinehändler wie Amazon, Otto und Zalando. Die Engpässe beim Transport beträfen auch Transporte aus Asien in die USA und nach Südamerika, sagte Habben Jansen.

Hapag-Lloyd hatte am Dienstag sein Gewinnziel zum zweiten Mal binnen weniger Wochen angehoben und dabei bereits auf knappe Kapazitäten hingewiesen. Das Unternehmen setze jedes verfügbare Schiff ein. Auch im Schlussquartal bleibe die Nachfrage nach Container-Kapazitäten überraschend stark. Für 2020 stellt der Konzern nun einen Betriebsgewinn (Ebitda) in einer Spanne zwischen 2,6 und 2,7 Milliarden Euro in Aussicht. Erst im Oktober hatte der Vorstand die Prognose nach einem Gewinnsprung im dritten Quartal auf 2,4 bis 2,6 Milliarden hochgeschraubt.

Amazon.com Inc. Chart
Amazon.com Inc. Chart

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung