Reuters

BMW-Absatz zieht zum Jahresende an - Mehr Elektroautos

12.01.2021 um 09:17 Uhr

München (Reuters) - BMW hat dank einer steigenden Nachfrage in Asien und einer zunehmenden Beliebtheit von Elektroautos zum Jahresende erneut mehr Autos verkauft.

Der Absatz stieg nach Angaben vom Dienstag im vierten Quartal insgesamt um 3,2 Prozent auf 686.069 Fahrzeuge der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce. Während die Verkäufe in China und anderen asiatischen Märkten zulegten, lief das Geschäft in Europa und Amerika schlechter als im vierten Quartal 2019.

Im Gesamtjahr verkaufte BMW insgesamt gut 2,3 Millionen Autos und damit 8,4 Prozent weniger als vor Jahresfrist. Bei Fahrzeugen der Marken Rolls-Royce und Mini stand ein deutliches Minus. Der Absatz von Elektroautos und Hybridmodellen zog dagegen um knapp ein Drittel an. BMW habe damit die CO2-Ziele in der EU übererfüllt, sagte BMW-Vertriebsvorstand Pieter Nota.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung