Reuters

Umweltverband legt Einspruch gegen Nord-Stream-2-Weiterbau ein

18.01.2021 um 14:47 Uhr

Berlin (Reuters) - Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) hat Einspruch gegen den Weiterbau der Ostsee-Gas-Pipeline Nord Stream 2 beim Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) eingelegt.

Dieser Einspruch habe aufschiebende Wirkung, so dass zunächst nicht weitergebaut werden könne, sagte ein Nabu-Sprecher am Montag Reuters. Der Nabu hatte diesen Einspruch bereits am Freitag angekündigt, nachdem das BSH den Weiterbau zunächst genehmigt hatte. Der BSH bestätigte den Eingang eines Einspruchs. Jeder Widerspruch habe prinzipiell aufschiebende Wirkung, sagte eine Sprecherin.

Eigentlich herrscht ein üblicher Baustopp zwischen Herbst und Sommer aus Naturschutzgründen. Die Bauarbeiten könnten aber so umgesetzt werden, dass die Eingriffe begrenzt und der Vogelschutz gewahrt blieben, hatte die Behörde entschieden.

Wegen Sanktionsdrohungen der USA gegen beteiligte Firmen hatten sich die Arbeiten im vergangenen Jahr verzögert. Eine Firma hatte ihre Spezialschiffe abgezogen. Jetzt soll die russische "Fortuna", die Donnerstag aus dem Wismarer Hafen ausgelaufen war, die Lücke füllen. Die USA lehnen den Bau der rund 1200 Kilometer langen Röhre mit der Begründung ab, Europa werde dadurch noch abhängiger von russischem Erdgas. Die USA wollen allerdings auch selbst ihr Gas in Europa verkaufen.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung