Deutz AG
[WKN: 630500 | ISIN: DE0006305006] Aktienkurse
6,183€ 2,19%
Echtzeit-Aktienkurs Deutz AG
Bid: 6,170€ Ask: 6,195€

Metaller steuern auf Annäherung bei Zukunftstarifverträgen zu

18.01.2021 um 15:12 Uhr

Düsseldorf (Reuters) - Die Tarifparteien der Metall- und Elektroindustrie bewegen sich in Nordrhein-Westfalen auf eine Annäherung für einen Zukunftstarifvertrag zu, der Fragen des Strukturwandels in der Branche regeln soll.

Bei den übrigen offenen Themen für einen Tarifabschluss sind IG Metall und Arbeitgeber aber vor ihrer zweiten Verhandlungsrunde noch weit entfernt, wie Vertreter beider Seiten am Montag in einer Video-Konferenz deutlich machten. "Wir müssen aufpassen, dass wir keine zusätzlichen Kostenbelastungen bekommen", warnte der Metall-NRW-Präsident Arndt Kirchhoff. Bei zentralen Themen der Tarifrunde seien beide Seiten noch "ein gutes Stück auseinander", sagte Knut Giesler, Bezirksleiter der IG Metall NRW.

Die Gewerkschaft verlangt bei einer Laufzeit von zwölf Monaten ein Volumen von vier Prozent mehr Geld für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie, um die Kaufkraft in der Krise zu stärken. Gleichzeitig soll Spielraum für Arbeitszeitverkürzungen geschaffen werden, um Jobs zu sichern - etwa in Form einer Vier-Tage-Woche. Weiterer Teil eines Pakets sollen die Zukunftstarifverträge sein, mit der die Tarifparteien auf Digitalisierung und Strukturwandel reagieren wollen.

"Mit Zukunftstarifverträgen sollen passgenaue betriebliche Lösungen gefunden werden, die Zusagen für Investitionen, Standorte, Beschäftigung und Qualifizierung enthalten", hatte IG-Metall-Chef Jörg Hofmann angekündigt. In dieser Tarifrunde gehe es darum, wie Arbeitsplätze sicherer gemacht werden könnten, hatten die Arbeitgeber erklärt. Dies wolle man gemeinsam mit der Gewerkschaft angehen.

Die Tarifrunde fällt in eine Zeit, in der die Geschäfte vieler Unternehmen wegen der Corona-Krise eingebrochen sind und sie sich gleichzeitig auf die Digitalisierung und den strengeren Klimaschutz umstellen müssen. Diese Transformation gefährdet nach Schätzungen der Gewerkschaft bis zu 250.000 Arbeitsplätze, viele davon in der Automobilindustrie, wo die IG Metall besonders viele Mitglieder hat. Eine Arbeitszeitverkürzung mit teilweisem Lohnausgleich betrachtet sie als Instrument, um in den Firmen so viele Beschäftigte wie möglich an Bord zu halten.

Deutz AG Chart
Deutz AG Chart

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung