Reuters

Commerzbank lagert Anwendungen in Microsoft-Cloud aus

20.01.2021 um 11:37 Uhr

Frankfurt (Reuters) - Die Commerzbank setzt bei der Digitalisierung auf Microsoft.

In den kommenden fünf Jahren solle ein signifikanter Teil der Anwendungen in die Cloud des US-Konzerns ausgelagert werden, teilte die Commerzbank am Mittwoch mit. Das Institut, das mitten in einem Konzernumbau steckt, erhofft sich davon unter anderem geringere Kosten. Immer mehr Banken setzen auf die Hilfe von großen Technologie-Konzernen zur Erneuerung ihrer IT-Systeme. Die Deutsche Bank arbeitet etwa mit Google zusammen und will ebenfalls Anwendungen in die Datenwolke, Cloud genannt, auslagern.

"Wir wollen Kundenbedarfe künftig noch schneller erkennen und in Angebote umsetzen", erklärte Commerzbank-IT-Vorstand Jörg Hessenmüller. "Dafür bauen wir das technologische Fundament der Bank um und setzen dazu unter anderem auf starke Partner für die Cloud-Technologie." Mit Microsoft arbeiten die Frankfurter schon seit 2018 zusammen im Bereich des Liquiditätsmanagements.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung