Reuters

AstraZeneca will Impfstoff-Produktion mit Partnern verbessern

27.01.2021 um 12:02 Uhr

Frankfurt/Brüssel (Reuters) - Der Pharmakonzern AstraZeneca arbeitet mit Partnern an der Verbesserung seiner Covid-19-Impfstoff-Produktion.

Das Unternehmen verstehe die Frustration darüber, dass das anfängliche Liefervolumen seines Impfstoffes an die Europäische Union niedriger als vorhergesagt sein werde, teilte AstraZeneca am Mittwoch mit. Dies sei vornehmlich auf eine geringere als erwartet ausfallende Produktionsausbeute zurückzuführen, die sich auf die Anzahl der pro Charge produzierten Dosen auswirke. "Wir arbeiten weiterhin mit unseren Lieferpartnern zusammen, um diesen Prozess zu optimieren und sicherzustellen, dass der Impfstoff in der erforderlichen Menge und Geschwindigkeit hergestellt wird."

Es wird erwartet, dass der Impfstoff in der Europäischen Union am Freitag zugelassen wird. AstraZeneca hatte allerdings Ende vergangener Woche überraschend eingestanden, wegen Produktionsengpässen die zugesagte Liefermenge für die EU bis Ende März nicht einhalten zu können. Seitdem nimmt der Druck auf das Unternehmen zu. Ein für Mittwoch geplantes Treffen mit der Europäischen Union wegen der Lieferprobleme sagte AstraZeneca nach Aussage eines EU-Beamten allerdings ab.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung