Alexion Pharmaceuticals Inc.
[WKN: 899527 | ISIN: US0153511094] Aktienkurse
153,822$ -0,15%
Echtzeit-Aktienkurs Alexion Pharmaceuticals Inc.
Bid: 153,493$ Ask: 154,151$

AstraZeneca will bei Impstoff-Lieferungen aufs Gas treten

11.02.2021 um 13:37 Uhr

Frankfurt (Reuters) - Der britisch-schwedische Pharmakonzern AstraZeneca will seine monatlichen Covid-19-Impfstoff-Lieferungen kurzfristig mehr als verdoppeln.

Bis April wolle AstraZeneca mehr als 200 Millionen Dosen pro Monat ausliefern, kündigte Vorstandschef Pascal Soriot am Donnerstag zur Vorstellung der Jahresbilanz an. Das Mittel war im Januar als dritter Covid-19-Impstoff in der Europäischen Union zugelassen worden, hatte zuvor aber für Schlagzeilen wegen eines Lieferstreits von AstraZeneca mit der EU sowie Zweifeln an der wirksamsten Dosierung gesorgt.

In Deutschland hatte die Ständige Impfkommission den Impfstoff nur für die Anwendung bei 18- bis 64-jährigen empfohlen, da es aus ihrer Sicht nicht genügend Daten für die Wirksamkeit bei Älteren gibt. Am Wochenende hatten Studiendaten zudem gezeigt, dass das Vakzin offenbar weniger wirksam bei der ansteckenderen südafrikanischen Virus-Variante ist.

"Ist er perfekt? Nein, er ist nicht perfekt, aber er ist toll. Wer sonst noch stellt 100 Millionen Dosen im Februar her?", sagte Soriot über den Impfstoff. "In ein oder zwei Jahren werden wir zurückblicken und jeder wird erkennen, dass wir einen großen Einfluss hatten", zeigte er sich selbstbewusst. "Wir werden Tausende Leben retten." Das Mittel war von der Universität Oxford - die es zusammen mit AstraZeneca entwickelt hat - als "Impfstoff für die Welt" angepriesen worden, weil es günstiger ist und leichter ausgeliefert werden kann als etwa der mRNA-Impfstoff von BioNTech und Pfizer, der eine ultrakalte Lagerung benötigt.

Daten aus einer weiteren Studie mit dem Impfstoff in den USA erwartet AstraZeneca vor Ende März - und hofft, dass diese zeigen, dass das Mittel gut gegen schwere Krankheitsverläufe und Tod bei der südafrikanischen Variante schützt. Die enttäuschenden Studienergebnisse hinsichtlich der Variante aus Südafrika hatten dagegen den Einfluss bei milderen Fällen bewertet.

In AstraZenecas Geschäftszielen für 2021 ist der Impfstoff nicht berücksichtigt, da der Konzern versprochen hat, während der Pandemie kein Geld mit dem Mittel verdienen zu wollen. Umsätze sollen aber ab dem ersten Quartal ausgewiesen werden. Für 2021 stellte AstraZeneca ein Umsatzwachstum zu konstanten Wechselkursen im niedrigen zweistelligen Prozentbereich in Aussicht. Der bereinigte Gewinn je Aktie soll stärker zulegen, zwischen 18 und 24 Prozent auf 4,75 bis 5,00 Dollar. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz vor allem dank eines starken Geschäfts mit Krebsmedikamenten um zehn Prozent auf 26,6 Milliarden Dollar. Der Gewinn nach Steuern erhöhte sich auf 3,1 Milliarden Dollar von 1,2 Milliarden vor Jahresfrist.

Alexion Pharmaceuticals Inc. Chart
Alexion Pharmaceuticals Inc. Chart

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung