Reuters

Haseloff - Müssen für Schnelltestentscheidung nicht auf 3. März warten

24.02.2021 um 10:32 Uhr

Berlin (Reuters) - Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) fordert eine möglichst schnelle Zulassung weiterer Corona-Schnelltests und der Selbsttests.

"Wir brauchen so schnell wie möglich die Schnelltests", sagte Haseloff am Mittwoch im Reuters-TV-Interview. Dafür brauche man nicht auf eine Entscheidung beim nächsten Bund-Länder-Chefgespräch am 3. März zu warten, fügte er hinzu. Wesentliche Schritte einer Öffnungsstrategie müssten an breite Testungen gebunden werden wie etwa die Öffnung der Schulen. Er könne die Aussagen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) "nicht nachvollziehen", dass der Bund sein Angebot kostenloser Schnelltests für alle ab dem 1. März wegen Nachfragen aus den Ländern zurückgestellt habe, sagte Haseloff. Entscheidend sei die schnelle Genehmigung weiterer Tests.

Die schnelle Verfügbarkeit der Tests werde darüber entscheiden, ob es überhaupt noch ein richtiges Schulhalbjahr und bestimmte Sportveranstaltungen geben könne. Eine durchgängige Schnelltestprüfung schaffe mehr Möglichkeiten zur Lockerung.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung