Reuters

Post startet nach Rekordjahr Aktienrückkauf und zahlt höhere Dividende

08.03.2021 um 14:42 Uhr

Düsseldorf (Reuters) - Die Deutsche Post will nach dem Rekordjahr 2020 eigene Aktien zurückkaufen und eine deutlich erhöhte Dividende von 1,35 (Vorjahr: 1,15) Euro je Aktie ausschütten.

Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen am Montag ein Aktienrückkaufprogramm in Höhe von bis zu einer Milliarde Euro, wie die Post mitteilte. Das Programm beginne im März und sei auf eine maximale Laufzeit von einem Jahr ausgelegt.

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) war im abgelaufenen Jahr nach im Januar vorgelegten vorläufigen Zahlen auf den Rekordwert von 4,8 (2019: 4,1) Milliarden Euro gestiegen. Der Umsatz des Logistikkonzerns kletterte im Gesamtjahr um fünf Prozent auf 66,8 Milliarden Euro, getrieben von einem Plus von 13 Prozent in den letzten drei Monaten. Die Post profitiert vom Paket-Boom durch den florierenden Internet-Handel in der Corona-Krise.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung