Reuters

Adidas sieht "gewaltiges Interesse" an US-Marke Reebok

10.03.2021 um 17:17 Uhr

München (Reuters) - Adidas-Finanzvorstand Harm Ohlmeyer sieht gute Chancen auf einen Verkauf der schwächelnden US-Tochter Reebok.

Es gebe "gewaltiges Interesse" an der Marke, sagte Ohlmeyer am Mittwoch zum Abschluss des Strategietages des Sportartikelkonzerns. Jetzt sei genau der richtige Zeitpunkt für den Verkauf. Er ließ offen, ob letztlich ein Finanzinvestor oder ein Käufer aus der Branche den Zuschlag bekommen werde. "Wir stehen noch ganz am Anfang des Prozesses", sagte Ohlmeyer. Einige Finanzinvestoren hatten schon abgewinkt.

Adidas hatte sich im Februar für einen Verkauf der Tochter Reebok entschieden, die im abgelaufenen Jahr bei einem Umsatz von 1,4 Milliarden Euro einen Verlust von 32 Millionen Euro einfuhr. Finanzkreisen zufolge hofft Adidas auf einen Erlös von rund einer Milliarde Euro. In den Büchern stand die Marke zum Jahresende noch mit einem Wert von 733 Millionen Euro.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung