Reuters

Libanon - Wollen Russland um Hafen-Wiederaufbau und Wirtschaftshilfe bitten

13.04.2021 um 17:37 Uhr

Moskau (Reuters) - Der Libanon will Russland um Hilfe beim Wiederaufbau des Hafens von Beirut und für die Wirtschaft bitten.

Der designierte Ministerpräsident Saad al-Hariri werde dies bei einem Besuch in Moskau im Laufe der Woche vorbringen, zitierte die russische Nachrichtenagentur RIA am Dienstag seinen Sondergesandten George Shaaban. "Wir brauchen neue Kraftwerke, um das Land 24 Stunden am Tag versorgen zu können", sagte Shaaban. Zudem soll die Lieferungen von Coronavirus-Impfstoffen aus Russland besprochen werden.

Deutsche Firmen hatten am Freitag einen milliardenschweren Plan zum Wiederaufbau des Hafens vorgestellt. Dabei sollen auch 50.000 Arbeitsplätze entstehen. Auch die die französische Hafen- und Containergruppe CMA CGM ist an einem solchen Auftrag interessiert. Die Nachrichtenagentur Reuters hatte zuvor von den Plänen berichtet. Allerdings fordern westliche Staaten Wirtschaftsreformen. Zudem ist die politische Führung des Libanon zerstritten. Bei der Explosion im August waren 200 Menschen ums Leben gekommen und ganze Stadteile zerstört worden.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung