Reuters

Klimaschutz soll Kriterium für staatliche Exporthilfen werden

14.04.2021 um 16:57 Uhr

Berlin (Reuters) - Deutschland will zusammen mit sechs weiteren europäischen Staaten Exporthilfen für Unternehmen stärker nach Klimaschutzkriterien ausrichten.

Deutschland, Frankreich, Dänemark, Großbritannien, die Niederlande, Schweden und Spanien haben sich dafür auf eine Grundsatzerklärung geeinigt, wie das Bundeswirtschaftsministerium am Mittwoch in Berlin mitteilte. "Im Mittelpunkt stehen verstärkte Anstrengungen, den Export besonders nachhaltiger Technologien gezielt zu unterstützen und ihre weltweite Verbreitung zu fördern. Die staatliche Unterstützung von Exporten im Zusammenhang mit Kohle soll beendet werden, die Förderung von Exporten mit Bezug zu anderen fossilen Brennstoffen soll überprüft werden."

Der Bund sichert die Finanzierung deutscher Exporte regelmäßig mit Bürgschaften ab. 2020 wurden Kreditgarantien im Volumen von 16,7 Milliarden Euro übernommen.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung