Reuters

Foscher - Hacker mit China-Verbindungen greifen US-Verteidigungsindustrie an

20.04.2021 um 17:22 Uhr

Washington (Reuters) - Mindestens zwei Hackergruppen mit Verbindungen zu China haben Sicherheitsforschern zufolge über Monate die US-Verteidigungsindustrie ausspioniert.

Das US-Unternehmen Ivanti gab am Dienstag Angriffe über eine zuvor unbekannte Lücke bei einigen seiner Netzwerk-Geräte bekannt. Betroffen sei "eine sehr begrenzte Zahl von Kunden". Zwar machte Ivanti keine Angaben zu den mutmaßlichen Angreifern. Die Sicherheitsfirma FireEye erklärte jedoch, eine Analyse der Vorgehensweise und Ziele deute auf Verbindungen zu China hin. Mindestens eine der Gruppen arbeite offenbar im Auftrag der Regierung in Peking. Eine Stellungnahme Chinas lag zunächst nicht vor.

FireEye lehnte es ab, die Opfer der Angriffe beim Namen zu nennen und sprach von "Verteidigungs-, Regierungs- und Finanzorganisationen auf der ganzen Welt". Die Gruppe mit mutmaßlichen Verbindungen zur chinesischen Regierung habe sich dabei auf die US-Verteidigungsindustrie konzentriert. Das Heimatschutzministerium in Washington erklärte, man arbeite Ivanti daran, die Folgen des Angriffs abzuschätzen und etwaige Risiken zu mindern. Der Nachrichtendienst NSA lehnte eine Stellungnahme ab. Die US-Regierung hat China wiederholt Spionage unter anderem durch Hackerangriffe vorgeworfen. Die Regierung in Peking weist dies zurück.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung