Reuters

BioNTech baut mRNA-Produktionsstätte in Singapur

10.05.2021 um 10:22 Uhr

Frankfurt (Reuters) - BioNTech expandiert in Asien: Das Mainzer Biotechunternehmen will in Singapur den Hauptsitz für das Geschäft in Südostasien bauen und dort zudem eine mRNA-Produktionsstätte errichten, wie der Covid-19-Impfstoffhersteller am Montag mitteilte.

Dadurch würden neue Herstellungskapazitäten für die wachsende Pipeline an mRNA-basierten Impfstoffkandidaten gegen Infektionskrankheiten und Krebs geschaffen. Das Werk soll mehrere hundert Millionen Dosen im Jahr produzieren können. Der Betrieb soll 2023 starten.

Für BioNTech ist es der nächste bedeutende Schritt bei der Expansion im Ausland nach der Eröffnung eines US-Hauptsitzes in Cambridge im US-Bundesstaat Massachusetts im vergangenen Jahr. In Asien arbeiten die Mainzer bereits seit mehr als einem Jahr mit der chinesischen Fosun Pharma bei der Entwicklung ihres Covid-19-Impfstoffs in China zusammen. Fosun hatte am Wochenende angekündigt, eine Anlage bereitstellen zu wollen, in der jährlich bis zu eine Milliarde Impfdosen hergestellt werden könnten. Die Zulassung des Vakzins in China erwarten die beiden Partner bis spätestens Juli.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung