Reuters

Schweizer Börse höher - Anleger steigen nach jüngsten Einbußen wieder ein

14.05.2021 um 17:47 Uhr

Zürich (Reuters) - Die Schweizer Börse hat die Handelswoche mit einem Schlussspurt beendet.

Nachlassende Spekulationen auf US-Zinserhöhungen sorgten Händlern zufolge dafür, dass die Anleger die jüngsten Kurseinbussen für Käufe nutzten. Die US-Notenbank verbreite verstärkt die Botschaft, dass die Inflation nur vorübergehend sei. Der SMI zog um 0,8 Prozent an auf 11.121 Punkte. Im Wochenverlauf resultierte dennoch ein Minus von rund 0,5 Prozent.

Mit Ausnahme des Uhrenkonzerns Swatch zogen sämtliche Standardwerte an. Spitzenreiter waren mit einem Plus von 2,6 Prozent die Aktien des Elektrokonzerns ABB. Auch das Augenheilunternehmen Alcon und der Arznei-Produzent Lonza legten kräftig zu.

Bei den Nebenwerten kletterten Rieter sechs Prozent. Der Textilmaschinenbauer verzeichnet mit neuen Aufträgen von 300 Millionen Franken im April eine kräftige Erholung. Rieter profitiere nach einem schwierigen Jahr 2020 von einem Investitions-Nachholeffekt, erklärten die ZKB-Analysten.

(Reporter: Oliver Hirt; redigiert von Georg Merziger)

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung