Reuters

Bericht - Deutsche Bank winkt Milliardengewinn bei Containerwette

15.06.2021 um 15:57 Uhr

Frankfurt (Reuters) - Die Deutsche Bank steht einem Agenturbericht zufolge bei einem Investment in Israel vor einem möglichen Gewinn von bis zu einer Milliarde Dollar.

Ein weniger als 100 Millionen Dollar schweres Engagement in Anleihen und Bankkredite der israelischen Reederei Zim habe in den vergangenen Monaten sprunghaft an Wert zugelegt, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf Insider. Es könne sich um eine der lukrativsten Wetten seit der globalen Finanzkrise handeln. Die Deutsche Bank lehnte eine Stellungnahme ab.

Die ehemals in Schwierigkeiten steckende Reederei erholte sich in den vergangenen Jahren und ging Ende Januar an die Börse. Laut Daten von Refinitiv hielt die Deutsche Bank an Zim zuletzt einen Anteil von 13,7 Prozent im Wert von 923 Millionen Dollar. Seit der zweiten Jahreshälfte 2020 steigen die Preise für den Container-Transport wieder, wovon Zim profitiert. Die Deutsche Bank versilberte Anfang Juni bereits einen Teil ihrer Beteiligung.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung