Reuters

Steuerneinnahmen von Bund und Ländern im Mai 19 Prozent über Vorjahr

22.06.2021 um 07:27 Uhr

Berlin (Reuters) - Die Steuereinnahmen von Bund und Ländern lagen auch im Mai deutlich im Plus.

Sie summierten sich auf gut 50 Milliarden Euro, das sind 19,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie aus dem am Dienstag veröffentlichten Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums hervorgeht. Der Mai 2020 - kurz nach Ausbruch der Coronavirus-Krise - war noch von vielen Sonderhilfen für die Wirtschaft geprägt, etwa Steuerstundungen für Unternehmen. Im Vergleich zum Mai 2019, also vor der Pandemie, beträgt das Minus noch immer 4,6 Prozent.

Experten gehen für dieses Jahr von einer deutlichen Konjunkturerholung aus. Damit dürften auch die Steuereinnahmen wieder zulegen. Im April 2021 hatte der Zuwachs knapp 32 Prozent betragen. In den ersten fünf Monaten summieren sich die Steuereinnahmen von Bund und Ländern auf 273,36 Milliarden Euro, ein Plus von 4,2 Prozent. Experten gehen im Gesamtjahr von einer ähnlich starken Steigerung aus.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung