Deutsche Bank AG
[WKN: 514000 | ISIN: DE0005140008] Aktienkurse
11,158€ 0,50%
Echtzeit-Aktienkurs Deutsche Bank AG
Bid: 11,158€ Ask: 11,158€

UBS mit Gewinnsprung - Geschäft nimmt Fahrt auf

20.07.2021 um 08:27 Uhr

Zürich (Reuters) - Bei der UBS hält der Lauf an.

Dank anziehender Erträge steigerte die Schweizer Großbank den Gewinn im zweiten Quartal um 63 Prozent auf 2,0 Milliarden Dollar, wie das Institut am Dienstag mitteilte. Analysten hatten gemäß einer Umfrage der Bank mit einem Überschuss von 1,34 Milliarden Dollar gerechnet. Alle vier Divisionen steigerten ihre Gewinne. Auf Konzernstufe übertraf das Unternehmen sämtliche Zielvorgaben, darunter die Eigenkapitalrendite. "Unsere Geschäftsentwicklung nimmt immer mehr an Fahrt auf, und unsere strategischen Entscheidungen und Initiativen tragen Früchte", erklärte Konzernchef Ralph Hamers.

Im Kerngeschäft mit vermögenden Privatkunden schaffte das Zürcher Geldhaus ein deutlich besseres Ergebnis. Getragen von weiterhin transaktionsfreudigen Millionären und Milliardären kletterte der Vorsteuergewinn um 47 Prozent auf 1,3 Milliarden Dollar. Dabei wurden der Bank netto weitere 25 Milliarden Dollar an Geldern anvertraut. Insgesamt steigerte der Weltmarktführer die in dem Bereich verwalteten Vermögen auf 3,23 Billionen Dollar. Die UBS profitierte dabei auch vom Erfolg eines neuen teil-automatisierten Vermögensverwaltungsangebots "MyWay". Der seit November amtierende Hamers hat sich eine verstärkte Digitalisierung des Geschäfts auf die Fahnen geschrieben und orientiert sich bezüglich der Kunden-Interaktion an branchenfremden Firmen wie den Streaming-Anbietern Netflix oder Spotify.

Im Heimmarkt verdoppelte die UBS den Vorsteuergewinn. Dabei half die Auflösung von Wertberichtigungen für Kreditrisiken. In der Investmentbank lief es im Aktienhandel rund. In der Fusionsberatung blickt die Bank auf ein Rekord-Quartal zurück und auch im Kapitalmarktgeschäft zogen die Erträge an. Zuvor hatten bereits US-Kreditinstitute wie Goldman Sachs, JP Morgan oder Morgan Stanley in diesen beiden Segmenten deutlich mehr eingenommen. Bei den US-Banken und auch der UBS war aber auch ein anderer klarer Trend zu erkennen: Im Anleihe-Geschäft verdienten sie nicht mehr so viel wie im Vorjahreszeitraum. Dem dürfte sich auch die Deutsche Bank nicht entziehen können, die vor allem im Geschäft mit Anleihen ein großes Rad dreht. Das Frankfurter Geldhaus veröffentlicht seine Quartalszahlen am 28. Juli.

Zum weiteren Geschäftsverlauf äußerte sich die UBS vorsichtig. Die Erträge im dritten Quartal dürften von saisonalen Faktoren wie einer niedrigeren Kundenaktivität im Vergleich zum Vorquartal gebremst werden. Höhere Vermögenspreise sollten dagegen einen positiven Effekt auf die Gebühreneinnahmen im Vermögensverwaltungsgeschäft haben.

Deutsche Bank AG Chart
Deutsche Bank AG Chart

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung