Allianz SE
[WKN: 840400 | ISIN: DE0008404005] Aktienkurse
196,560€ -2,14%
Echtzeit-Aktienkurs Allianz SE
Bid: 196,560€ Ask: 196,560€

Marktführer Allianz Leben bietet 2022 stabile Verzinsung

06.12.2021 um 13:22 Uhr

- von Alexander Hübner

München (Reuters) - Bei der Verzinsung von Lebensversicherungen zeichnet sich eine Stabilisierung ab.

Der unangefochtene Branchenführer Allianz Leben hält die Überschussbeteiligung im kommenden Jahr trotz der Dauer-Niedrigzinsen konstant. Die Gesamtverzinsung auf klassische Lebens- und Rentenversicherungen, die noch einen großen Teil des Bestandes von 14 Millionen Policen ausmachen, liegt auch 2022 bei 2,9 Prozent, wie die Allianz Deutschland AG am Montag mitteilte. Für die Produktlinie "Perspektive", die keine feste Verzinsung mehr über die gesamte Laufzeit vorsieht, bietet Allianz Leben 3,2 Prozent. "Wir zeigen, dass Nullzins nicht Null-Rendite bedeuten muss", sagte Produktvorstand Volker Priebe der Nachrichtenagentur Reuters.

Die reine Überschussbeteiligung - ohne Schlussüberschuss und Beteiligung an den Bewertungsreserven - bleibt für klassische Garantiepolicen bei 2,3 Prozent, bei "Perspektive" beträgt die laufende Verzinsung 2,4 Prozent. Viele Anbieter orientieren sich an der Allianz, die mit ihrer laufenden Verzinsung über dem Marktdurchschnitt liegt. In diesem Jahr hatte die Branche nach Daten der Ratingagentur Assekurata im Schnitt 2,13 (2020: 2,30) Prozent geboten. Einige Versicherer haben die Überschussbeteiligung für 2022 bereits festgelegt. Die meisten lassen sie ebenfalls stabil, etwa die Axa Leben (2,6 Prozent) oder die Nürnberger (2,25 Prozent).

Im Neugeschäft entscheiden sich immer mehr Allianz-Kunden für Leben-Policen, die allenfalls noch den Erhalt eines Teils der eingezahlten Beiträge über die gesamte Laufzeit garantieren - dafür aber eine höhere Rendite abwerfen sollen. Für sie hat die Überschussbeteiligung eine geringere Bedeutung. Die Allianz kann dann einen größeren Teil des angesparten Geldes in Aktien, Immobilien oder Infrastruktur-Investments stecken, die stärker schwanken als die sicheren Staatsanleihen. "Unsere zeitgemäßen Angebote in der Altersvorsorge werden gut angenommen", sagte Priebe. "Das eröffnet uns Freiräume in der Kapitalanlage - auch für die anderen Kunden." Kapitalmarktnahe Policen machten schon die Hälfte der Neuabschlüsse aus. Im Schnitt ließen sich die Privatkunden nur noch den Erhalt von 75 Prozent der Beiträge garantieren.

KEINE RÜCKVERSICHERUNGSLÖSUNG FÜR DEUTSCHLAND

Je weniger feste Zins- und Beitragsgarantien sie abgibt, desto weniger Kapital muss die Allianz dafür zurücklegen. "Der durchschnittliche Garantiezins in unserem Bestand liegt noch bei 1,4 Prozent. Wir gehen davon aus, dass er bis Ende 2024 auf 0,9 Prozent sinken wird", sagte Priebe. Dabei ist der Versicherer bei Altverträgen noch an Zinsgarantien von bis zu vier Prozent gebunden. In der Schweiz und den USA hat sich die Allianz über Rückversicherungsverträge eines Teil des damit verbundenen Risikos entledigt und damit Kapital freigesetzt. Für Deutschland sei Vergleichbares nicht geplant, sagte Priebe.

Während der Garantiezins über die ganze Laufzeit des Vertrages gilt, wird die Überschussbeteiligung für jedes Jahr neu festgelegt. Der staatlich festgelegte Höchstrechnungszins, der den Garantiezins begrenzt, sinkt zum Jahreswechsel auf 0,25 von 0,9 Prozent. Nach dem Vorschlag der Aktuarsvereinigung DAV, der das Finanzministerium in der Regel folgt, soll er auch 2023 auf diesem Niveau bleiben.

Allianz SE Chart
Allianz SE Chart
Nürnberger Beteiligungs-AG Chart
Nürnberger Beteiligungs-AG Chart

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung