Reuters

General Electric erwartet Umsatzplus - Vor allem Luftfahrt wächst

25.01.2022 um 13:32 Uhr

Chicago (Reuters) - Der Siemens-Rivale General Electric (GE) rechnet im laufenden Jahr wieder mit Umsatzwachstum.

Die Erlöse sollen im höheren einstelligen Prozentbereich zulegen, teilte GE am Dienstag mit. Vor allem das Luftfahrtgeschäft werde zu dem Wachstum beitragen. Hier erwartet der Konzern, der sich in den nächsten drei Jahren aufspalten will, ein Umsatzplus von mehr als 20 Prozent. "Wir sehen Chancen für nachhaltiges profitables Wachstum durch Verbesserungen in unseren Geschäftsbereichen", sagte GE-Vorstandschef Lawrence Culp. Im vergangenen Jahr ging der Umsatz um zwei Prozent auf 74,2 Milliarden Dollar zurück.

GE spaltet sich auf in Unternehmen für Medizintechnik, für Energie und für Luftfahrt. Damit setzt das Konglomerat, das einst weltweit als Musterbeispiel eines erfolgreichen Mischkonzerns galt, den Schlusspunkt unter die Sanierung, mit der es seit der Finanzkrise 2008 beschäftigt war. Siemens hat die Aufspaltung bereits hinter sich: Die Münchener brachten ihre Medizintechnik-Tochter als Siemens Healthineers an die Börse und trennten sich auch vom Geschäft mit konventionellen Kraftwerken und erneuerbaren Energien.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung