Reuters

SAP schraubt Clouderlöse hoch - Betriebsergebnis fällt

22.04.2022 um 07:07 Uhr

Berlin (Reuters) - Der Softwareriese SAP ist zum Jahresstart zwar bei der Umstellung auf das Cloudgeschäft vorangekommen, hat aber Abstriche beim Betriebsgewinn hinnehmen müssen.

Das Betriebsergebnis (Non-IFRS) fiel von Januar bis März währungsbereinigt um sieben Prozent auf knapp 1,68 Milliarden Euro, wie der Walldorfer Dax-Konzern am Freitag mitteilte. Es lag damit unter den Erwartungen von Analysten. SAP begründete den Rückgang mit Belastungen durch den Ukraine-Krieg sowie höheren Investitionen. Der Umsatz kletterte hingegen währungsbereinigt um sieben Prozent auf knapp 7,08 Milliarden Euro und die Clouderlöse legten sogar währungsbereinigt um ein Viertel auf 2,82 Milliarden Euro zu.

"Wir hatten einen soliden Start in das Jahr und unser Ausblick bleibt unverändert", sagte der scheidende Finanzchef Luka Mucic. Im Gesamtjahr will SAP weiterhin auf ein währungsbereinigtes Betriebsergebnis zwischen 7,8 und 8,25 Milliarden Euro kommen und die Clouderlöse währungsbereinigt um 23 bis 26 Prozent auf 11,55 bis 11,85 Milliarden Euro erhöhen.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung