Reuters

Mitgesellschafter - Nucera-Börsengang im Herbst angepeilt

23.06.2022 um 13:17 Uhr

Rom (Reuters) - Die Thyssenkrupp-Wasserstoff-Tochter Nucera nimmt ihren Börsengang nach Angaben ihres Minderheitseigentümers nun für den Herbst ins Visier.

Ein Listing von Nucera im Herbst sei das Ziel, sagte der Finanzvorstand des italienischen Elektroden-Herstellers De Nora, Matteo Lodrini, am Donnerstag. Das Familienunternehmen, das gerade selbst an die Mailänder Börse strebt, ist mit 34 Prozent an Nucera beteiligt, 66 Prozent liegen beim Industriekonzern Thyssenkrupp. Nucera plant und baut Elektrolyseure, Anlagen zur Herstellung von "grünem Wasserstoff". Mehrheitseigner Thyssenkrupp hatte die Börsenpläne für Nucera wegen der wackligen Kapitalmärkte in der vergangenen Woche auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Emission sollte dem Unternehmen 600 Millionen Euro frisches Kapital bringen. "Ein Börsengang ist aber unverändert die bevorzugte Option, um von den Wachstumsaussichten des Geschäfts als einer der weltweiten Technologieführer für Anlagen zur Herstellung von grünem Wasserstoff zu profitieren", hieß es damals.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung