Reuters

Öl- und Gasförderer - Nord-Stream-Vorfall sollte nicht verunsichern

28.09.2022 um 12:07 Uhr

Düsseldorf (Reuters) - Die Branche der Öl- und Gasförderer in Deutschland hat davor gewarnt, sich durch die Explosionen an den Nord-Stream-Pipelines verunsichern zu lassen.

"Nach dem, was wir jetzt wissen, ist das irgendein Sabotageakt gewesen", sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverband Erdgas, Erdöl und Geoenergie (BVEG), Ludwig Möhring, am Mittwoch auf der "Handelsblatt Jahrestagung Gas 2022". Er glaube nicht, dass man das jetzt zum Anlass nehmen sollte, ein neues Risiko für die Öl- und Gasproduktion zu sehen. Das könne nicht die Basis für das Handeln sein. "Wenn wir über Sabotage in Europa jetzt reden müssten als Sicherheitsaspekt, da fallen mir eine Reihe von Industrien ein, die weit vor der Öl- und Gasproduktion kommen."

Möhrings Verband vertritt die Interessen von 78 Unternehmen, darunter Neptune Energy, Wintershall Dea und das Joint Venture von ExxonMobil und Shell, BEB. Die Unternehmen beschäftigen in Deutschland rund 7700 Mitarbeiter und erzielten hierzulande zuletzt einen Umsatz von 1,9 Milliarden Euro.

(Bericht von Tom Käckenhoff, Vera Eckert, redigiert von Hans Seidenstücker; Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung