Reuters

BHP Billiton schreibt Milliarden auf US-Schiefer-Aktivitäten ab

15.01.2016 um 07:16 Uhr

Melbourne (Reuters) - Der weltgrößte Bergbaukonzern BHP Billiton schreibt mehr als sieben Milliarden Dollar auf seine Aktivitäten zur Gewinnung von Schieferöl und -gas in den USA ab.

Firmenchef Andrew Mackenzie erklärte die Entscheidung am Freitag mit dem dramatischen Preisverfall der Rohstoffe. Die Gewinnung von Öl und Gas aus bestimmten Gesteinsschichten, etwa durch das umstrittene Fracking-Verfahren, ist deutlich teurer als die konventionelle Förderung; sie lohnt sich bei den derzeit niedrigen Rohölpreisen nicht. BHP war 2011 mit Investitionen von mehr als 20 Milliarden Dollar in den US-Markt für Schieferöl und Gas eingestiegen.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung