Chartanalyse Facebook: Skandalen getrotzt – „Whatstabook“ im Fokus!

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 189 Leser
Zuletzt veröffentlichte Facebook (WKN: A1JWVX) seine Zahlen für das abgelaufene Quartal. Hierbei zeigte es der Social-Media-Konzern seinen Kritikern. Trotz vielzähliger Skandale konnten sowohl Umsatz und Nutzerzahlen als auch der Gewinn deutlich gesteigert werden. Der Gewinn legte hierbei im vierten Quartal bspw. um 61 Prozent auf 6,88 Mrd. USD zu. Darüber hinaus verfügt Facebook weltweit über 2,7 Mrd. Nutzer (+9 Prozent). Der Umsatz legte dabei im Jahresvergleich um 30 Prozent auf 16,9 Mrd. USD zu. Aktuell beläuft sich die Marge auf 40 Prozent. Der Finanzchef geht innerhalb der nächsten Jahre jedoch von einem Rückgang auf 35 Prozent aus. Dies liegt u.a. daran, dass mittlerweile massiv Personal eingestellt werden musste, um bspw. den Dienst besser vor Fake-News zu schützen oder die Privatsphäre der Nutzer besser schützen zu können. Spannend ist ebenfalls der Gedanke, dass Whatsapp, Instragram und Facebook  zusammengeführt werden sollen. Dies soll die Nutzer enger an Facebook binden.

Aus charttechnischer Sicht gelang dem angeschlagenen Social-Media-Konzern nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen ein Breakout. Die Aktie legte zeitweise um deutlich mehr als 10 Prozent zu. Hierbei konnte der Widerstandsbereich von ca. 150 USD signifikant mit einem Aufwärts-Gap überwunden werden. Diese Zone wird nun zur Unterstützung. Hier befindet sich u.a. das letzte lokale Tief von April 2018. Zuvor konsolidierte Facebook mehrere Tage vor dieser Kursmarke. Entscheidend war im Vorfeld jedoch der charttechnische Ausbruch aus dem Abwärtstrend, welcher sich die letzten Handelsmonate etablierte. Dieser wurde aufgrund der Sorge vor schwindenden Nutzerzahlen sowie diversen Datenskandalen gebildet. Aktuell notiert Facebook am GD200 (daily, ca. 166 USD). Ich gehe davon aus, dass die Aktie vorerst in eine mehrwöchige, verengte Konsolidierung in diesem Bereich übergeht. Anschließend erwarte ich einen Anstieg bis zum nächsten Widerstandsbereich bei ca. 183 USD. Kann Facebook auch diese Hürde nehmen, erwarte ich eine Trendfortsetzung mit neuen Allzeithochs über 220 USD.



Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Facebook.
   

finanzen.net Brokerage

TraderFox Edition 5€ Orderprovision pro Trade*

Handeln Sie direkt aus der TraderFox Software für nur 5€ Orderprovision pro Trade*

Jetzt Depot eröffnen * Alle Informationen unter: https://www.finanzen-broker.net/traderfox/

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen