Chartanalyse Siemens: Der Big-Picture Breakout steht bevor – dank namhafter Kooperationen!

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 302 Leser
Der Industriekonzern Siemens (WKN: 723610) kam innerhalb der vergangenen Handelsmonate deutlich unter Druck. In der Spitze verlor die Aktie rund 40 EUR. Dies entspricht einem Verlust der Marktkapitalisierung von rund 30 Prozent. Der Auslöser waren neben dem Handelsstreit zwischen den USA und China noch die Probleme in der schwachen Kernkraftwerkssparte. Doch allmählich konnte sich Siemens wieder stabilisieren. Im Handelsstreit konnten sich beide Parteien nahezu komplett einigen und Siemens drängt in immer weitere zukunftsträchtige Geschäftsfelder ein. So zum Beispiel das Projekt „Mindsphere“. Dabei soll Siemens im Cloud-Bündnis mit Amazon und Volkswagen 122 Fabriken des Automobilkonzerns miteinander vernetzen. Durch diese angestrebte Automatisierung und Vernetzung der einzelnen Elemente sollen die Fabriken von Volkswagen produktiver gemacht werden.

Aus charttechnischer Sicht befindet sich Siemens weiterhin innerhalb eines mehrjährigen Abwärtstrends. Dieser erstreckt sich mittlerweile seit 2017. Doch allmählich zeichnet sich eine Bodenbildung ab. Denn im Zuge dieser Abwärtsbewegung gelang Siemens an den langfristigen Aufwärtstrend von 2012. Diesen unterschritt die Aktie zwar teilweise, konnte jedoch im Big-Picture eine Umkehrkerze generieren und anschließend bestätigen. Mit dem nachhaltigen Sprung über den Widerstand von 100 EUR erstreckt sich zunächst ein weiteres Aufwärtspotenzial bis zum Abwärtstrend. Dieser notiert bei ca. 108 EUR. Sollte der nachhaltige Sprung jedoch über die 100er Kursmarke gelingen, erwarte ich auch ein Breakout über den Abwärtstrend und somit eine übergeordnete Trendfortsetzung. Das Zwischenziel befindet sich demnach bei 122 EUR, gefolgt von 140 EUR. Sollte Siemens jedoch entgegen meiner Erwartungen nochmals unter den Aufwärtstrend fallen, erstreckt sich ein weiteres Abwärtspotenzial bis 78 EUR. Angesichts der bestätigten Umkehrformation und dem massiv angestiegenen Handelsvolumen rechne ich vorerst nicht damit.



Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Siemens, Amazon.
   

finanzen.net Brokerage

TraderFox Edition 5€ Orderprovision pro Trade*

Handeln Sie direkt aus der TraderFox Software für nur 5€ Orderprovision pro Trade*

Jetzt Depot eröffnen * Alle Informationen unter: https://www.finanzen-broker.net/traderfox/

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen