Trend Update: E-Health und Luxusgüter

12.01.2016 um 18:43 Uhr
Anlagetrend: E-Health

CompuGroup Medical AG, WKN: 543730

Die Weihnachtsrally blieb aus, der Ölpreis fällt weiter, die Börsen werden in Anbetracht der wirtschaftlichen Entwicklung in China zunehmend nervöser, doch einige Aktien halten sich weiterhin stark und markieren sogar neue 52W-Hochs, was ihre relative Stärke im schwächelnden Gesamtmarkt zusätzlich unterstreicht.

Eines der derartigen Unternehmen, dessen Aktien genau diese Eigenschaften vorweisen, ist die CompuGroup Medical AG - eines der führenden E-Health-Unternehmen in Europa, das sich auf die Entwicklung, Verbesserung und Integration von verschiedenen Software- und Kommunikationslösungen spezialisiert. Diese werden speziell für den  Bereich Gesundheitswesen entwickelt und hilft Ärzten, Zahnärzten, Kliniken und Krankenhäusern ihre Arbeitsabläufe zu organisieren und zusätzlich das Personal bei Diagnose- und Therapieverfahren zu unterstützen.

Zu den Produkten der CompuGroup gehören beispielsweise Online-Informationsdienste, die einen sicheren Austausch medizinisch relevanter Daten sowie internetbasierte Abrechnungs- und Bürodienste für niedergelassene Ärzte und Zahnärzte ermöglichen.    

Für zusätzliche Begeisterung unter Investoren sorgte ein am vergangenen Donnerstag vom Bundestag verabschiedetes Gesetz, das die Einführung einer elektronischen Gesundheitskarte, auf der sämtliche Patientendaten gespeichert werden, vorantreiben könnte. Bei der kommenden Digitalisierung der Krankenakte sind viele positive Merkmale zu erwähnen, die für eine schnellere gesellschaftliche Akzeptanz sorgen könnten. Unter anderem sollen Ärzte bei einem Notfall künftig Informationen über Vorerkrankungen, Allergien und verschriebene Medikamente von der Karte des Patienten abrufen können. Der Aktienkurs reagierte prompt auf diese News und schoss am Freitag an der TacDax-Spitze um etwas mehr als 10% auf €36,10 und markierte somit ein neues 52W-Hoch in einer sehr schwachen Gesamtmarktumgebung. Die CompuGroup selbst sieht für die Anwendungen und zusätzlichen Dienstleistungen rund um das sogenannte E-Health-Gesetz ein Umsatzpotenzial von insgesamt 100 Millionen Euro.

Der Aktienkurs des Unternehmens befindet sich derzeit in einer relativ starken bullischen Konsolidierung 7% unterhalb des vor wenigen Tagen markierten 52W-Hochs.

Anlagetrend: Luxusgüter

Pandora A/S, WKN: A1C6JV

Ein weiteres Unternehmen, das gar keine Korrelation mit der schwachen und nervösen Marktumgebung aufweist, ist der dänische Schmuckproduzent Pandora. Der Konzern spezialisiert sich auf die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von hochqualitativen und handgemachten Schmuckstücken. Verwendet werden hochqualitative Materialien, wobei die Preise für die breite Masse dennoch erschwinglich bleiben. Seine Popularität verdankt Pandora vor allem seinen mit Charms (kleinen Silberanhängern) verzierten Lifestyle-Armbändern, die mit anderen Produkten in mehr als 90 Ländern der Welt auf sechs Kontinenten in rund 9.500 Verkaufsstellen, darunter über 1.600 Concept Stores, verkauft werden. Des Weiteren werden von Pandora Franchiselizenzen vergeben, die für zusätzliche Einnahmen sorgen.

Der Aktienkurs zeigt sich weiterhin stark und befindet sich seit 2012 in einem mustergültigen Trendkanal und markiert beinah ungeachtet der Marktereignisse ein neues 52W-Hoch nach dem anderen.

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen