Anlagetrend Internet-Infrastruktur: Long-Chance Verizon. Die neue Tarifpolitik scheint Erfolg zu haben.

22.07.2016 um 12:14 Uhr

Verizon (VZ)
 
Die Aktie des US-amerikanischen Telekommunikationsspezialisten Verizon konsolidiert bereits mehrere Wochen nur wenige Prozentpunkte unter ihrem aktuellen 52-Wochen-Hoch. Im Moment notiert der Wert am unteren Rand der Konsolidierung, was bei einer möglichen Long-Spekulation einen guten CRV bieten würde.
 
Den Grund zur Long-Spekulation bietet die neueste Meldung des Konzerns über die offensichtlich erfolgreiche Preispolitik des Unternehmens. Die seit rund zwei Wochen eingeführten Tarife kommen bei den Kunden besser an als erwartet. Wie der Konzern am 20. Juli mitteilte, steigt die Zahl der Kunden, die auf neue Vertragsbedienungen umsteigen wesentlich schneller als es bei derartigen Aktionen in der Vergangenheit der Fall war. Damit hat Verizon offensichtlich den Wunsch seiner Kunden getroffen. Langfristige Folgen sind noch nicht abschätzbar, in der kurzfristigen Perspektive könnte dies allerdings eine positive Wirkung auf die Profitabilität und den Aktienkurs haben.
 
Der neue Vertrag bietet den Kunden die Möglichkeit, das nicht verbrauchte Trafik-Volumen in den nächsten Monat mitnehmen zu können. Auf diese Weise wird den Kunden einerseits eine durchaus bequeme, effiziente und kostengünstige Vertragsmöglichkeit geboten und andererseits verstärkt Verizondamit die Kundenbindung, die es sich nun aufgrund des angehäuften Trafik-Volumens zwei Mal überlegen werden, ob sie zu einem anderen Anbieter wechseln. Bei einer bestimmten, großen Klientenanzahl könnte sich diese Vertragspolitik auch in der langfristigen Perspektive als sehr profitabel erweisen.
 
Zusätzlich erhöht Verizon in Anbetracht des stetig steigenden Data-Transfers die Data-Trafik-Kapazität für seine Kunden um rund 30 %, was zu zusätzlichen Netzwerkbelastungen für das Unternehmen führen wird. Gleichzeitig steigt aber auch der Profit. Laut vorläufigen Schätzungen wird das Unternehmen monatlich rund 5 bis 10 USD von jedem Kunden einnehmen, der in die neuen Vertragsbedingungen gewechselt ist.
 
Die Firmenpolitik von Verizon wird in letzter Zeit immer mehr von der hohen Effizienz gezeichnet. Im vergangenen Fiskaljahr überzeugte das Unternehmen mit einem 3,57%igen Umsatzwachstum auf 131,62 Mrd. USD sowie einer 85,76%igen Gewinnsteigerung auf 17,88 Mrd. USD. Das operative Ergebnis erhöhte sich um 73,6 % auf 33,1 Mrd. USD, wobei auch hier die operativen Ausgaben um rund 25 % auf 46,1 Mrd. USD zurückgingen. 
 
Der Aktienkurs des Unternehmens zeigt seit Anfang Juni eine sehr starke Aufwärtstendenz und konnte mit dem kontinuierlichen Bewegungsverlauf problemlos auf eine neues 52-Wochen-Hoch ausbrechen. Auch während der „Brexit“-Zeit zeigte die Aktie ein sehr starkes Verhalten und gab in seiner Position kaum nach. Im Moment notiert der Wert am unteren Rand einer bullischen Konsolidierung knapp unter dem aktuellen 52-Wochen-Hoch, was bei einem möglichen Long-Einstieg ein sehr gutes CRV bieten würde. Angesichts der starken Entwicklungsdynamik gehört die Aktie in den nächsten Tagen unbedingt auf die Watchlist.

ver

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen