Spezialist für Personalisierte Medizin will mit neuen höhermargigen Produkten punkten - Weshalb man QIAGEN auf der Watchlist haben sollte!

05.02.2019 um 10:47 Uhr

Solide Zahlen und ein positiver Ausblick für das laufende Fiskaljahr für das laufende Fiskaljahr sollten heute bei der Aktie des Biotechkonzerns QIAGEN für Aufmerksamkeit sorgen. QIAGEN hat sich mit Testverfahren zum Nachweis von Erkrankungen.  Bioinformatik- und Analytiklösungen und Equipment für den Bereich Gensequenzierung stark positioniert und adressiert damit Wachstumssegmente rund um die Bereiche Personalisierte Medizin. 

Wie QIAGEN gestern Abend nach Börsenschluss bekannt gab, verbesserten sich die Umsatzerlöse im abgelaufenen Fiskaljahr um 6% auf 1,5 Mrd. USD, während der Überschuss von 40 Mio. USD auf 190,4 Mio. USD verbessert werden konnte. Im Vorjahr hatten unter anderem Einmaleffekte in Zusammenhang mit der US-Steuerreform belastet. Beim bereinigten Ergebnis je Aktie wurde ein Anstieg von 1,27 auf 1,34 USD je Aktie ausgewiesen, womit man die Konsensschätzung von 1,32 USD übertreffen konnte. Als einer der Wachstumstreiber erwies sich der Tuberkulose-Test Quantiferon, der seine Umsatzerlöse in 2018 um mehr als 20% auf 223 Mio. USD steigern konnte. 

Für das laufende Fiskaljahr peilt QIAGEN ein wechselkursbereinigtes Umsatzplus von 7 bis 8% an, während der bereinigte Gewinn je Aktie bei 1,45 bis 1,47 USD gesehen wird. Damit liegt die konzerneigene Prognose unter dem aktuellen Analystenkonsens bei einem EPS von 1,54 USD. 

Mittelfristig will QIAGEN vor allem durch die Einführung neuer, margenstarker Produkte wachsen und die Profitabilität weiter verbessern. Hier sollen unter anderem die  Plattform QIAstat-Dx für syndromische Multiplex-Tests sowie der beiden integrierten Testplattformen NeuMoDx sowie des neuen QIAcube Connect als ein vollständig digitales System zur Probenvorbereitung für Wachstum sorgen. Damit will QIAGEN den Anteil margenstarker Produkte weiter ausbauen und damit die Profitabilität mittelfristig verbessern. 

Fazit: QIAGEN ist aufgrund der Fokussierung auf neue margenstarke Segmente eine der interessantesten Storys in diesem Segment. Daher sollte man QIAGEN trotz des schwächer als erwarteten Ausblicks auf der Watchlist haben!

qiagadafdsf

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen