Momentum-Bulle Adva wird als 5G-Profiteur gespielt. Breakout auf das 52-Wochenhoch!

28.02.2019 um 10:21 Uhr

Liebe Trader,

gestern thematisierten wir mit Adva und Varta die zwei Momentum-Bullen am deutschen Markt. Beide lösen sich nun auf neue 52-Wochenhochs, wodurch frische Long-Signale vorliegen.

Sehr beeindruckend ist der Aufwärtsdrang bei einer Adva. Wurde die Aktie am Tag der Zahlen nochmals abverkaufte, setzte in der Folge eine massive Aufwärtswelle ein. Woher resultiert diese? Der Konzern konnte aufzeigen, dass man einer der Profiteure von 5G ist. Jetzt im März startet die 5G-Auktion in Deutschland. Wenn diese nach wenigen Wochen abgeschlossen ist, sollte Adva mit neuen Aufträgen überflutet werden. Damit könnte im zweiten Halbjahr eine Wachstumsbeschleunigung mit steigenden Margen einsetzen. Adva sieht sich bei Oscilloquartz-Produkten für die Zeit- und Frequenzsynchronisation technologisch führend aufgestellt und gewinnt zahlreiche Ausschreibungen. Beispielsweise wird mit dem Produkt OSA 5440 den Netzbetreibern die Bereitstellung von 5G-fähiger Netzsynchronisation erleichtert. Wenn Adva mit diesen 5G-Lösungen eine höhere Marge erzielt, ist das ein Katalysator für die Aktie. Denn in der Vergangenheit war die Profitabilität immer ein Problem, welches den Kurs ausbremste, weshalb das KUV auch bei nur 0,77 liegt.

Heute markiert Adva ein neues 52-Wochenhoch. Dass die Aktie nach einer zweitägigen Konsolidierung direkt weitersteigt, ist sehr bullisch. Sie könnte zeitnah die 9 Euro noch abarbeiten.

 5gg

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen