Facebook startet Shops-Plattform und forciert das eCommerce-Business.

20.05.2020 um 18:28 Uhr

Liebe Trader,

das US-Musterdepot (Live Trading Depot) befindet sich auf einem Rekordstand. Dazu beigetragen haben auch unsere größten Depotpositionen Nvidia und Facebook. Bei Facebook liegt eine realistische Chance vor, dass sich die Aktie langfristig verdoppelt. Wir kauften die ersten Stücke am 02.04.19 zu 173,57 USD und vergrößerten die Position am 10.07.2019 zu 200 USD. An einen Verkauf denken wir nicht, da die Story besser denn je ist. Durch den Ausbau des eCommerce-Geschäfts wird sich eine neue Umsatz- und Ertragsdynamik entfachen.

Facebook hat gestern den Start von Facebook Shops kommuniziert. Damit können kleine und mittlere Händler sehr leicht einen Online-Shop aufbauen und die Produkte vermarkten. Die Pandemie hat klar gezeigt, dass es extrem wichtig ist diesen Online-Zugang zu den Kunden zu haben. Das ist ein weiteres Puzzleteil in der Komplettierung des eCommerce-Business. Mit Facebook Pay und Checkout on Instagram hatte man bereits angefangen mehr durch das Tauschen von Geld und den direkten Produktkauf zu erzielen. Händler, Marken und Influencer bewerben ihre Produkte. Anschließend kann ich diese direkt über Instagram ohne Weiterleitung auf eine andere Seite kaufen. Dazu wird Paypal oder die Kreditkarte genutzt.

Wie hoch ist das Potenzial?

Mit Facebook Shops, dessen Start gestern bekannt wurde, kann man den Umsatz massiv ausweiten. Die Deutsche Bank hat sich bereits auf eine Schätzung für dieses neue Produkt festgelegt. Das Umsatzpotenzial kann bei 30 Mrd. USD inkl. der Gebühren und Werbung, die mehr geschalten wird zur Vermarktung der Shops, liegen. Facebook als Konzern sollte auf Erlöse von 77,34 Mrd. USD in 2020 kommen.
Auch unter dem Strich wird der Ertrag deutlich ansteigen. Facebook verdient an jeder Transaktion. Wenn man jetzt annimmt, dass mit jedem der 2,99 Mrd. monatlich aktiven User des Facebook-Universums nur 1 USD an Gewinn im Jahr erzielt wird, zieht das Nettoergebnis bereits um 1,05 USD/Aktie an. Zum Vergleich: 2020 wird Facebook einen Gewinn von insgesamt 7,33 USD/Aktie ausweisen. An dieser Relationen sieht man. Das eCommerce-Geschäft kann in den nächsten Jahren ein mächtiger Umsatz- und Gewinntreiber werden.

Die Bewertung von Facebook eröffnet langfristig ein Potenzial von 100%. Per 2021 beträgt das KGV nur 18. Eine neue Ertragsdynamik, wodurch der Nettogewinn in den nächsten Jahren auf 20 USD steigt, kann stattfinden. In diesem Fall wäre eine Bewertung mit einem 20er KGV möglich. Das bedeutet Kurse um 400 USD. Der Markt scheint dieses Potenzial langsam zu erkennen. Die Aktie steht vor dem Big Picture-Breakout.

fb12

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung