eCommerce-Aktien sind ein Top-Sektortrend. Wir setzen im Musterdepot auf Hellofresh und Global Fashion Group

17.07.2020 um 15:45 Uhr

Liebe Trader,

einer der besten Sektortrends am deutschen Markt wird durch die eCommerce-Aktien repräsentiert. Die Pandemie und der Shutdown haben die Verbraucher auf die Online-Plattformen gezogen, die dauerhaft von mehr Nutzern profitieren. Da zudem das Einkaufserlebnis mit einer Maske und der Wahrung von Abstand getrübt ist, verlagert man das Shopping lieber ins Internet. Günstige Preise und schnellere Lieferungen machen den Online-Einkauf attraktiv. In der Pandemie haben die Verbraucher positive Erfahrungen gemacht, dass der Einkauf von Lebensmitteln, Mode und Arzneien besser als erwartet funktioniert. Entsprechend werden sich dort dauerhaft Marktanteile hin zu den Online-Plattformen verschieben. Das liegt auch an der Digitalisierung, wie heute die Online-Apotheke Zur Rose zeigte. Denn diese kauft den Anbieter von Telemedizin TeleClinic, sodass elektronische Rezepte zukünftig direkt an Zur Rose für die Auslieferung übermittelt werden.

Im TraderFox-Musterdepot sind wir aktuellen bei zwei Unternehmen dabei, deren eCommerce-Business einen gehörigen Schub erhalten hat. Das sind Hellofresh und Global Fashion Group! Das TraderFox-Musterdepot gehört zu unserem Live-Trading Paket.

Die Hellofresh-Story erkannten wir wegen dem hohen Wachstum des Kochboxengeschäfts bereits im März und positionierten uns. Die Pandemie sorgte schließlich für eine Wachstumsbeschleunigung, weil Hellofresh mit den Kochboxen alle frischen Zutaten liefert und man durch die Gerichte eine Abwechslung hat. Gerade in einer Zeit. wo mehr Zuhause gegessen wird, ist es sehr angenehm immer wieder andere Gerichte kochen zu können. Derzeit arbeitet man insbesondere in den USA fast unter Vollauslastung, weil es dort wegen der vielen Coronavirusfälle immer wieder zu regionale Lockdowns kommt. Das Wachstum im Q2 beschleunigte sich auf 122%. Das AEBITDA nahm von 18,3 Mio. Euro auf 145-155 Mio. Euro zu. Da man das Marketing (22,4% des Umsatzes in 2019) reduzieren kann, geht der Gewinn deutlich hoch. Der Free Cash Flow dürfte massiv positiv ausgefallen sein im Q2. Analysten sehen weiteren Spielraum bis zum Teil auf 60 Euro. Mit der Position sind wir 100% im Buchgewinn und können diese daher laufen lassen.

hels

Neu haben wir zuletzt die Global Fashion Group gekauft, nachdem mit den vorläufigen Q2-Zahlen ein Pivotal News Point entstand. Global Fashion Group ist quasi die Zalando für Lateinamerika, Asien-Pazifik und Osteuropa. Begleitet wird der Konzern ebenfalls von Kinnevik und Rocket Internet, die Erfahrungen haben solche Online-Plattformen erfolgreich aufzubauen. Neben Eigenmarken setzt Global Fashion Group die Produkte von Adidas, Nike, Hollister&Co. ab. Die weltweite Pandemie verschärft auch auf den anderen Kontinenten den Trend zum Online-Modekauf. Global Fashion Group berichtet im Zuge der vorläufigen Q2-Zahlen von 2 Mio. Neukunden und wird eine EBITDA-Marge im niedrigen einstelligen Prozentbereich erzielen, statt einer Erwartung von -2% bis 0,7%. Die Fantasie lauert in der Bewertung. Das KUV beträgt rund 0,5. Wenn durch den Shift zum eCommerce nun die Marge anzieht, kann die Aktie ihre Rallye zügig ausdehnen. Eine Ausweitung der Bewertung in Richtung eines einfachen Umsatzmultiples wäre drin. Der Trade hat Buchgewinne von 17% aufgebaut. Wir setzen auf mehr!

globs

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung