Online-Modehändler profitiert vom eCommerce-Boom - Zalando sollte Zwischenkorrektur nach Societe-Generale-Hochstufung auf Buy abschließen!

29.07.2020 um 10:44 Uhr

Ein beachtenswertes Buy-Rating kam gestern Abend nach Börsenschluss von den Experten der Societe Generale für Zalando! Der Online-Modehändler profitiert aktuell stark vom eCommerce-Trend, da viele Verbraucher ihre Waren bevorzugt online ordern, um der Gefahr einer Coronavirus-Infektion vorzubeugen. Kürzlich hatte Zalando seine Jahresprognose nach oben revidiert. Für die Aktie spricht auch die starke Stimmung im eCommerce-Segment, da Werte wie Zooplus oder Shop Apotheke im Bereich ihrer 52-Wochenhochs rangieren. 

Die Experten der Societe Generale haben die Einstufung von "Hold" auf "Buy" angehoben und das Kursziel von 67 auf 83 Euro erhöht. Herausgestellt wurde die beschleunigte Entwicklung des Online-Händlers hin zum Marktplatzmodell, wobei sich Zalando mittelfristig als einer der großen Gewinner im Online-Modehandel herauskristallisieren dürfte. Bis 2035 trauen die Experten Zalando einen Marktanteil von 35% zu. Außerdem dürfte sich der positive Nachrichtenfluss bei Zalando weiter fortsetzen, so die Einschätzung der Experten. Das Buy-Rating, das ein Aufwärtspotential von rund 26% beinhaltet, dürfte heute am Markt für Aufmerksamkeit sorgen. 

Zalando hatte zuletzt seine Jahresprognose nach oben geschraubt und rechnet nun mit einem Umsatzplus von 15 bis 20% und einem bereinigten operativen Gewinn von 250 bis 300 Mio. Euro. Zuvor war man noch von einem Umsatzplus von 10 bis 15% und einem operativen Gewinn von 100 bis 200 Mio. Euro ausgegangen. 

Als einer der Wachstumstreiber für Zalando erweist sich das Partnerprogramm, das allein in Q2 um 180 Händler ausgebaut werden konnte. Die wachsende Produktvielfalt und die große Auswahl bekannter Marken lockt viele Kunden auf die Webseite des Online-Modehändlers, wobei man mittlerweile über eine starke Kundenbasis von mehr als 32 Millionen registrierten Nutzern verfügt. Dies bescherte dem Online-Modehändler in Q2 laut vorläufigen Berechnungen ein Umsatzplus von 26 bis 28%, während der bereinigte operative Gewinn bei 200 bis 220 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 101,7 Mio. Euro) gelegen hatte. 

Fazit: Mit der Hochstufung im Rücken dürfte Zalando die jüngsten Konsolidierung beenden und einen Aufwärtsimpuls starten. Mit enger Risikotoleranz im Bereich des letzten Verlaufstiefs bietet sich hier ein Long-Einstieg an!

 zalaondad1

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung