Kommt jetzt der Big Picture-Breakout bei Fortinet? Hacker-Angriff erwischt Intel. Cybersecurity-Ausgaben dürften 10% in 2021 wachsen!

24.01.2021 um 21:47 Uhr

Liebe Trader,
 
die Aktie von Fortinet (FTNT) bietet sich für einen Breakout-Trade an und das hat folgende Gründe:

  • Erstens, keine Digitalisierung ohne Cybersecurity! Das mussten die USA und große Unternehmen im Zuge des Solarwinds-Hack erleben. Gestern Abend war auch Intel von einer Hacker-Attacke betroffen, denn Kriminelle erhielten Zugriff auf sensible Finanzdaten, weshalb der Konzern schon während des Handels seine Zahlen vorlegen musste. Das sollte den Cybersecurity-Trend insgesamt stützen.
  • Zweitens, die Analysten von Canalys erwarten in 2021 ein Wachstum der Cybersecurity-Ausgaben von 6,6-10% auf über 60 Mrd. USD. Die Investitionen dürften über den Jahresverlauf sukzessive anziehen. Damit besteht für die Cybersecurity-Unternehmen ein gewisses Überraschungspotenzial.
  • Drittens, die BTIG-Analysten stuften die Aktie heute von Neutral auf Kaufen hoch. Das Ziel beträgt 178 USD. Demnach gewinnt Fortinet auch zunehmend mehr Unternehmenskunden.

Fortinet ist einer der führenden Anbieter von Lösungen für die Sicherheit von Netzwerken, Cloud-Security, Zero-Trust-Zugänge sowie KI-gesteuerte Sicherheitsprodukte. KI wird verwendet, um die Abwehr und Behebung von Bedrohungen zu beschleunigen. Das Unternehmen sollte vom vorteilhaften Cybersecurity-Umfeld profitieren. Die Aktie könnte nun den Befreiungsschlag im Big Picture absolvieren!

 forti1

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung