Alfen gestaltet die Energiewende. Der 2022er Umsatzausblick lag heute deutlich über den Erwartungen - Wachstumsbeschleunigung auf 45%!

17.02.2022 um 17:15 Uhr

Liebe Trader,
 
von den Green Energy Stocks hat heute Alfen einen sehr guten Ausblick auf 2022 gegeben. Das Unternehmen ist ein Anbieter von E-Autoladestationen, industriellen Speichern sowie Smart Grid-Anwendungen. Der Ausbau der erneuerbaren Energien wird in den nächsten Jahren zu einem deutlichen Anstieg der Nachfrage bei Speichern führen, damit der Strom u.a. für die Nacht zwischengespeichert werden kann. Das E-Autoladenetz wird europaweit ausgebaut und die Implementierung von Smart Grids ist notwendig, weil die steigende Komplexität mit mehr dezentraler Erzeugung von Strom einen höheren Automatisierungsgrad zur Steuerung und Überwachung bedingt. Allein im Heimatmarkt Niederlande sind bis 2050 Investitionen von 100 Mrd. Euro notwendig, um das Stromnetz für die Zukunft fit zu machen. Daher ist Alfen für die Energiewende aussichtsreich positioniert.
 
Heute legte der Konzern seine 2021er Zahlen vor. Dabei gelang ein 32%iges Wachstum auf 249,7 Mio. Euro und eine 77%ige Ausweitung des Nettogewinns auf 22,1 Mio. Euro. Das Highlight ist jedoch der Ausblick. Alfen strebt in 2022 trotz der anhaltenden Lieferkettenprobleme einen Umsatz von 330-370 Mio. Euro an. Das wäre eine Beschleunigung auf ein 45%iges Wachstum. Der Konsens ging lediglich von 306-326 Mio. Euro aus. Das Management spricht von einem starken Momentum auf dem Energiemarkt. Die Wende hin zur Dekarbonisierung wird vorangetrieben und laut Alfen sollen in diesem Jahr die Verkäufe von E-Autoladelösungen und Energiespeichern die Treiber für die Umsatzausweitung werden. Beispielsweise müssen in England ab 2022 alle neuen Gebäude mit Ladestationen ausgestattet sein. Ein Trend, der sich weltweit fortsetzen kann und für Alfen eine gute Perspektive liefert.
 
Das einzige Problem bei Alfen ist die hohe Bewertung. Das KUV per 2022 beträgt 4,6. Das KGV liegt bei 50. Die Aktie ist für Trader interessant, die nach dem deutlich besseren Wachstumsausblick auf die charttechnische Wende setzen können. Die initiale Pivotal Price Line verläuft bei 64,70 Euro und stellt die maximale Risikotoleranz dar.

alfg

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung