dpa-AFX Compact

1,7 Millionen Solaranlagen müssen für neues Register gemeldet werden

23.01.2019 um 15:27 Uhr

BONN (dpa-AFX) - Ein neues Register der Bundesnetzagentur soll für einen besseren Überblick über die Stromversorgung in Deutschland sorgen. Vom Donnerstag kommender Woche (31. Januar) muss sich jeder in dieses Verzeichnis eintragen, der eine Anlage besitzt, vom Großkraftwerk bis zur Solaranlage auf dem Dach. Ortsfeste Batteriespeicher müssen ebenso gemeldet werden wie Notstromaggregate. Die Netzagentur geht von etwa zwei Millionen Anlagen aus, die registriert werden müssen. Darunter sind rund 1,7 Millionen Solaranlagen.

"Das Register soll ein lückenloses Bild der deutschen Strom- und Gasversorgung enthalten", teilte die Bundesnetzagentur am Mittwoch mit. Das sei ein wichtiger Schritt für die Weiterentwicklung der Energiewende. Die bisher bestehenden Register seien unvollständig und hätten eine schlechte Datenqualität.

Auch schon bestehende Anlagen müssen deshalb erneut gemeldet werden. Die Betreiber dieser Anlagen haben vom kommenden Donnerstag an dazu zwei Jahre Zeit. Neue Anlagen müssen einen Monat nach Inbetriebnahme registriert sein. Sonst drohen Kürzungen bei den Einspeisevergütungen. Erfasst werden unter anderem Angaben zu Standort, Technik und Unternehmensform, nicht aber zu produzierten Strommengen oder Füllständen der Speicher./hff/DP/jha

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen