Börse:
MAGFORCE AG
[WKN: A0HGQF | ISIN: DE000A0HGQF5] Aktienkurse
4,363€ 0,98%
Echtzeit-Aktienkurs MAGFORCE AG
Bid: 4,360€ Ask: 4,365€

DGAP-News: MagForce AG und die Paracelsus-Klinik Zwickau geben Kooperationsvereinbarung und die Eröffnung eines neuen NanoTherm Behandlungsgzentrums bekannt (deutsch)

07.06.2019 um 12:00 Uhr

MagForce AG und die Paracelsus-Klinik Zwickau geben Kooperationsvereinbarung und die Eröffnung eines neuen NanoTherm Behandlungsgzentrums bekannt

^
DGAP-News: MagForce AG / Schlagwort(e): Kooperation/Vereinbarung
MagForce AG und die Paracelsus-Klinik Zwickau geben Kooperationsvereinbarung
und die Eröffnung eines neuen NanoTherm Behandlungsgzentrums bekannt

07.06.2019 / 12:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

MagForce AG und die Paracelsus-Klinik Zwickau geben Kooperationsvereinbarung
und die Eröffnung eines neuen NanoTherm Behandlungsgzentrums bekannt

* Mit der Paracelsus-Klinik in Zwickau wird ein weiterer geographisch
wichtiger Standort, der die NanoTherm Therapie für Hirntumorpatienten
anbietet, eröffnet

* Aufbauarbeiten sind gestartet; Eröffnung des mobilen NanoTherm
Behandlungszentrums für Q3 2019 geplant

Berlin und Zwickau, 07. Juni 2019 - Die MagForce AG (Frankfurt, Scale,
Xetra: MF6, ISIN: DE000A0HGQF5), ein auf dem Gebiet der Nanotechnologie
führendes Medizintechnik-Unternehmen mit Fokus auf den Bereich der
Onkologie, und die Paracelsus-Klinik Zwickau geben heute zum 20. Jubiläum
des Welthirntumortags den Abschluss einer Kooperationsvereinbarung sowie die
geplante Eröffnung eines mobilen NanoTherm Behandlungszentrums für
Hirntumore bekannt.

Hirntumoren gehören zu den Krebserkrankungen des zentralen Nervensystems.
Allein in Deutschland erkranken nach aktuellen Angaben der Deutschen
Hirntumorhilfe jährlich mehr als 8.000 Menschen an einem primären
(hirneigenen) Hirntumor, in den übrigen 27 europäischen Ländern beläuft sich
diese Zahl auf schätzungsweise 42.000 Betroffene pro Jahr. Trotz großer
Fortschritte in der medizinischen Behandlung ist die Heilung für Patienten
mit bösartigen Hirntumoren nach wie vor nur selten möglich. Lokalisation und
Biologie des Tumors machen eine Therapie besonders schwierig und mit derzeit
verfügbare Behandlungsoptionen - darunter Operationen, Bestrahlung und
Chemotherapie - gelingt es häufig nicht, die Krebszellen im Gehirn restlos
zu entfernen und Rezidive zu verhindern.

MagForces NanoTherm Therapie bietet einen neuartigen, auf Nanotechnologie
basierenden Behandlungsansatz, der durch die Einbringung magnetischer
Nanopartikel entweder direkt in den Tumor oder in die Resektionshöhlenwand
und die anschließende Erwärmung dieser Partikel durch ein magnetisches
Wechselfeld die gezielte Bekämpfung des Tumors ermöglicht, indem Krebszellen
irreparabel zerstört oder geschwächt und gegenüber einer begleitenden Radio-
oder Chemotherapie empfindlicher gemacht werden. Da die Partikel aufgrund
ihrer speziellen Oberflächenstruktur am Ort der Applikation verbleiben, wird
das umliegende gesunde Gewebe geschont und wiederholte Behandlungen sowie
die Einbindung in multimodale Therapiekonzepte möglich gemacht. Seit 2011
besitzt die MagForce AG das europäische CE-Zertifikat ("European
Certification") und somit die offizielle Zulassung der NanoTherm Therapie
für die Behandlung von Hirntumoren in Deutschland und allen Mitgliedstaaten
der Europäischen Union.

"Mit dem Aufbau der Neurochirurgie an der Paracelsus-Klinik in Zwickau 1993
haben wir uns dazu verpflichtet, Patienten auf höchstem medizinischen Niveau
zu behandeln. Dieser Anspruch bleibt auch heute in unserer täglichen Arbeit
tief verwurzelt. Die moderne Medizin, die wir als Neurochirurgen betreiben,
ist stark von technischen Entwicklungen geprägt. Die Paracelsus-Klinik in
Zwickau ist ein regionales und überregionales Zentrum zur Behandlung von
Hirntumoren und soll künftig auch als internationales Behandlungszentrum für
diese Therapie eine Vorreiterrolle spielen. Wir arbeiten stets engagiert
daran, moderne Operations- und Therapieverfahren auch in unserem Haus
einzuführen und Patienten Zugang zu neuartigen Ansätzen zu verschaffen.
Daher freut es mich umso mehr, künftig eine weitere hoch innovative
Behandlungsoption für Patienten mit Hirntumoren anbieten zu können, die
unser Gesamtspektrum im neurochirurgischen Bereich weiter komplementiert.
Die Behandlung bedeutet für den betroffenen Patienten neue Hoffnung und
eröffnet uns neue Behandlungsspielräume. In diesem Sinne freuen mein Team
und ich uns auf die Zusammenarbeit mit MagForce", sagte Prof. Dr. med.
habil. Jan-Peter Warnke, Leiter der Neurochirurgie an der Paracelsus-Klinik
Zwickau.

Uta Ranke, Klinikmanagerin der Paracelsus-Klinik Zwickau, fügte hinzu:
"Prof. Warnke und sein Team aus hochqualifizierten Neurochirurgen und
Wirbelsäulenspezialisten leisten täglich Spitzenmedizin hier bei uns in
Zwickau. Als eines der führenden neurochirurgischen Zentren und als erste
Paracelsus-Klinik im Konzern sind wir stolz, zukünftig die NanoTherm
Therapie bei uns im Haus anzubieten und unseren Patienten somit Zugang zu
dieser innovativen Behandlungsoption zu ermöglichen. Der Grundstein für das
neue mobile Behandlungszentrum ist bereits gelegt und die Aufbauarbeiten
schreiten gut voran. Wir gehen davon aus, das Zentrum im dritten Quartal
2019 eröffnen und dann auch zeitnah mit der Behandlung der ersten Patienten
beginnen zu können."

Die Paracelsus-Klinik Sachsen am Standort Zwickau wird europaweit die vierte
Klinik, die aktuell MagForces NanoTherm Therapie zur kommerziellen
Behandlung von Hirntumoren anbietet. Die Paracelsus-Klinik in Zwickau wird
als Krankenhaus der Regelversorgung mit 180 Planbetten und rund 400
Mitarbeitern in den Fachabteilungen Innere Medizin und
Unfallchirurgie/Orthopädie, Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie,
Schmerztherapie sowie den schwerpunktorientierten Disziplinen Neurologie und
Neurochirurgie geführt. Die präoperative, intra- und postoperative
Patientenversorgung wird nach modernsten Methoden gewährleistet. Im Jahr
2015 wurde der zweite Hybrid-OP in gesamt Westsachsen übergeben. Die
Abteilung für Neurochirurgie hat jährlich ca. 2.200 Patienten und führt
durchschnittlich 1.500 Operationen im Jahr durch, davon ca. 300 primäre
Gliome.

"Es freut uns sehr, dass mit der Paracelsus-Klinik Zwickau bald ein weiteres
Krankenhaus in Deutschland unsere NanoTherm Therapie anbieten wird. Die
Abteilung für Neurochirurgie in Zwickau unter der Leitung von Prof.
Jan-Peter Warnke ist für seine Exzellenz in diesem Fachbereich international
anerkannt und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem gesamten Team.
Zugleich deckt die Kooperation mit Paracelsus in Zwickau einen geographisch
wichtigen Bereich in Deutschland ab und ist damit ein weiterer wichtiger
Schritt in unserer europäischen Roll-out-Strategie", sagte Dr. Ben Lipps,
Chief Executive Officer der MagForce AG und MagForce USA, Inc.

Die Rolle der NanoTherm Therapie bei der Behandlung von Hirntumoren
Die NanoTherm Therapie ist ein relativ junges Verfahren zur fokalen
Behandlung solider Tumoren. Vereinfacht zusammengefasst: Magnetische
Nanopartikel werden entweder direkt in den Tumor oder in die
Resektionshöhlenwand eingebracht. Anschließend werden diese Partikel durch
ein magnetisches Wechselfeld erwärmt und so die Krebszellen zerstört.

Bei den Nanopartikeln handelt es sich um winzig kleine, in Wasser
suspendierte, also sehr fein verteilte, Teilchen aus Eisenoxid mit einem
Durchmesser von ca. 15 Nanometern. Ein Nanometer entspricht einem
millionstel Millimeter. Sobald sie appliziert werden, agglomerieren sie und
bleiben wie ein Implantat in dem zu behandelnden Gewebe. Danach werden die
Partikel in einem Wechselmagnetfeld, das bis zu 100.000 Mal in der Sekunde
seine Polarität wechselt, dazu gebracht, Wärme zu erzeugen.

Abhängig von den erreichten therapeutischen Temperaturen im Tumor oder in
einzelnen verbliebenen Krebszellen in der Resektionshöhlenwand und der
Behandlungsdauer werden die Krebszellen infolge irreparabel zerstört, oder
sie werden geschwächt und empfindlicher gegenüber einer begleitenden Radio-
oder Chemotherapie. Die Art der Applikation der Nanopartikel entscheidet der
behandelnde Neurochirurg individuell.

Diese neue Technik ermöglicht, den Tumor von innen heraus zu bekämpfen oder
nach einer operativen Entfernung des Tumors sicherzustellen, dass
vereinzelte restliche Tumorzellen in der Resektionshöhlenwand - die für ein
Rezidiv verantwortlich sein können - bekämpft und zerstört werden. Das
umliegende gesunde Gewebe wird geschont, da die Partikel aufgrund ihrer
speziellen Oberflächenstruktur am Ort der Applikation verbleiben.

Bitte besuchen Sie für Bildmaterial unser Download Center:
https://www.magforce.com/mediacenter/

Über MagForce AG und MagForce USA, Inc.
Die MagForce AG, gelistet im Scale Segment der Frankfurter Wertpapierbörse
(MF6, ISIN: DE000A0HGQF5), zusammen mit ihrer Tochtergesellschaft MagForce
USA, Inc., ist ein auf dem Gebiet der Nanomedizin führendes
Medizintechnik-Unternehmen mit Fokus auf Onkologie. Die unternehmenseigene
Behandlungsmethode NanoTherm(R) Therapie ermöglicht die gezielte Behandlung
solider Tumoren über die intratumorale Abgabe von Wärme durch Aktivierung
superparamagnetischer Nanopartikel.

NanoTherm(R), NanoPlan(R) und NanoActivator(R) sind Bestandteile der
Therapie und verfügen als Medizinprodukte über eine EU-weite Zertifizierung
für die Behandlung von Hirntumoren. Bei MagForce, NanoTherm, NanoPlan und
NanoActivator handelt es sich um Marken der MagForce AG in verschiedenen
Ländern.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.magforce.de
Erfahren Sie mehr über unsere Technologie: video (You Tube)

Presse- und Investorenkontakte:

Paracelsus-Kliniken Sachsen
Isabelle Georgi
Unternehmenskommunikation & Marketing
T 037464 85-1504
M isabelle.georgi@paracelsus-kliniken.de

MagForce AG
Barbara von Frankenberg
VP Communications & Investor Relations
T +49-30-308380-77
M bfrankenberg@magforce.com

Disclaimer
Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen
enthalten, die durch Formulierungen wie 'erwarten', 'wollen',
'antizipieren', 'beabsichtigen', 'planen', 'glauben', 'anstreben',
'einschätzen', 'werden' oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche
vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und
bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich
bergen können. Die von der MagForce AG tatsächlich erzielten Ergebnisse
können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich
abweichen. Die MagForce AG übernimmt keine Verpflichtung, diese
zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der
erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

---------------------------------------------------------------------------

07.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: MagForce AG
Max-Planck-Straße 3
12489 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0)30 308 380 0
Fax: +49 (0)30 308 380 99
E-Mail: info@magforce.com
Internet: www.magforce.com
ISIN: DE000A0HGQF5
WKN: A0HGQF
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale),
Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 821083

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

821083 07.06.2019

°

MAGFORCE AG Chart
MAGFORCE AG Chart

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen