dpa-AFX Compact

JPMorgan verdient fast zehn Milliarden Dollar im Quartal - Aktie gibt nach

16.07.2019 um 13:12 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die größte US-Bank JPMorgan hat im zweiten Quartal von einem starken Geschäft mit Privatkunden profitiert. Dank eines kräftigen Gewinnanstiegs in der Privatkundensparte konnte die Bank die Schwäche in den anderen Bereichen wie dem Investmentbanking mehr als ausgleichen. Unter dem Strich verdiente die Bank zwischen April und Ende Juni 9,7 Milliarden Dollar (rund 8,6 Mrd Euro) und damit rund 16 Prozent mehr als vor einem Jahr, wie das Geldhaus am Dienstag in New York mittteilte.

Die Erträge im operativen Geschäft legten um vier Prozent auf fast 30 Milliarden Dollar zu. Mit dem Ergebnis übertraf JPMorgan die Erwartungen der Experten. Die in den vergangenen Monaten gut gelaufene Aktie verlor in einer ersten Reaktion im vorbörslichen Handel dennoch an Boden. Händler führten dies unter anderem darauf zurück, dass ein Teil des deutlichen Gewinnanstieg auf Sondereffekte zurückzuführen ist./zb/mis

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen