dpa-AFX Compact

Siemens-Vorstand Helmrich optimistisch für Sparte Digital Industries

03.11.2019 um 16:19 Uhr

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Das in der Sparte Digital Industries (DI) zusammengefasste Geschäft mit Automatisierungs- und Prozesstechnik des Siemens-Konzerns hat sich nach einem Gewinneinbruch im dritten Geschäftsquartal offenbar erholt. Das deutete DI-Chef und Siemens-Vorstandsmitglied Klaus Helmrich im Gespräch mit der Wirtschaftszeitung "Euro am Sonntag" (EaS) an.

Der Gegenwind bei den Automobilherstellern stellt dem Manager zufolge keine nachhaltige Belastung für die Entwicklung des Hauptgewinnbringers von Siemens dar. ?Wir haben kein strukturelles Problem. Wir konzentrieren uns seit geraumer Zeit auf die Getränke- und Lebensmittelindustrie und gewinnen hier kontinuierlich Anteile hinzu. Wir wachsen auch in den Bereichen Pharma oder Chemie und vergrößern hier Stück für Stück unseren Anteil?, sagte Helmrich der "EaS".

Zugleich zeigte sich der Vorstand optimistisch, die mittelfristige Konzernvorgabe für DI von 25 Prozent Umsatzwachstum über dem Markt in der seit Anfang Oktober laufenden Fiskalperiode zu erreichen. ?Das schaffen wir, auch im laufenden Geschäftsjahr. Da haben wir uns klar positioniert?, so Helmrich.

Siemens veröffentlicht am 7. November seine Finanzkennziffern für das vierte Geschäftsquartal sowie für das Geschäftsjahr 2018/19./edh

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen