dpa-AFX Compact

Deliveroo-Investment von Amazon gerät in Fokus von Wettbewerbshütern

11.12.2019 um 13:52 Uhr

LONDON (dpa-AFX) - Die Investition von Onlinehändler Amazon in den Essenslieferanten Deliveroo ruft britische Wettbewerbshüter auf den Plan. Die Competition and Markets Authority (CMA) hegt Sorge, dass sich der Wettbewerb zu Ungunsten der britischen Verbraucher entwickeln könnte. Der Fall verlange möglicherweise tiefergehende Ermittlungen, teilte die CMA am Mittwoch in London mit.

Amazon hatte bei einer Finanzierungsrunde in Höhe von 575 Millionen Dollar für Deliveroo im Mai den größten Anteil übernommen. Obwohl Amazon nicht die volle Kontrolle über das Geschäft von Deliveroo übernehme, könne das Investment trotzdem die künftige Unternehmensstrategie beeinflussen, argumentiert die CMA. Bisher seien die beiden Unternehmen in einigen Märkten als Konkurrenten aufgetreten.

Konkret fürchten die Wettbewerbshüter, dass Amazon kein Interesse mehr haben könnte, wieder ins britische Geschäft mit Auslieferungen von Restaurantessen einzusteigen. Außerdem könnte der Deal dem Wettbewerb im wachsenden Markt für Onlineshopping in Supermärkten schaden./niw/mis

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung