dpa-AFX Compact

Commerzbank bezahlte kräftigen Aufschlag für Comdirect-Anteil

24.01.2020 um 15:53 Uhr

FRANKFURT/QUICKBORN (dpa-AFX) - Die Commerzbank hat bei der geplanten Komplettübernahme ihrer Online-Tochter Comdirect deren Großaktionär Petrus Advisers einen kräftigen Aufschlag bezahlt. Insgesamt entrichtete die Commerzbank für den knapp achtprozentigen Comdirect-Anteil rund 170,8 Millionen Euro, wie am Freitag aus einer Mitteilung im Bundesanzeiger hervorging. Dies entspricht einem Preis von 15,15 Euro je Aktie plus der Übernahme von Kosten.

Zuvor war die Commerzbank mit einem öffentlichen Übernahmeangebot von 11,44 Euro je Anteil gescheitert. Der Comdirect-Kurs war im Zuge der Offerte zeitweise auf bis zu 13,96 Euro gestiegen. Laut Commerzbank hat die Gegenpartei im Zuge des Deals eine Klage gegen Hauptversammlungsbeschlüsse von 2019 zurückgenommen./stw/he

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung