dpa-AFX Compact

APA ots news: Globale statistische Standards schaffen Transparenz und...

28.01.2020 um 10:08 Uhr

APA ots news: Globale statistische Standards schaffen Transparenz und senken Kosten im Geschäftsverkehr

OeNB unterstützt Legal Entity Identifier System

Wien (APA-ots) - Digitalisierung ist der Schlüssel zur Beseitigung
administrativer Hürden im zunehmend komplexen und dynamischen
Finanzmarktgeschehen. Die OeNB unterstützt daher den Aufbau eines
weltweiten Verzeichnisses zur eindeutigen Identifizierung von
Unternehmen, Stiftungen, Vereinen und anderen juristischen Personen.
Dies schafft Transparenz wie auch Kostenvorteile im Geschäftsverkehr
und fördert gleichzeitig finanzielle Stabilitätsziele.

"Verlässliche, kostenlose und allgemein verfügbare Daten zählen zu
den wertvollsten Ressourcen moderner Gesellschaften! Der LEI könnte
auch in Österreich als eindeutiger Identifikator eine wichtige Rolle
bei der Digitalisierung spielen!", betonte Vize-Gouverneur
Univ.-Prof. Dr. Gottfried Haber anlässlich der in der
Oesterreichischen Nationalbank stattfindenden Vollversammlung des
"Legal Entity Identifier Regulatory Oversight Committee (LEI-ROC)".

Das globale Finanzmarktgeschehen ist teilweise angesichts mangelnder
Transparenz - z.B. hinsichtlich der zweifelsfreien Identifizierung
des Geschäftspartners mit Unsicherheiten belastet, die zu
Effizienzverlusten und Kostennachteilen im Geschäftsverkehr führen.
Diese können insbesondere durch ein hohes Maß an Digitalisierung
sowie durch die Festlegung einheitlicher globaler Standards vermieden
werden.

Der Legal Entity Identifier (LEI) ist ein alphanumerischer Code, der
wesentliche Referenzdaten juristischer Personen erfasst und damit
deren eindeutige Identifizierung ermöglicht. Neben der Identität
(offizieller Name) und der Herkunft (registrierter Gesellschaftssitz)
gibt der LEI auch Aufschluss über die Eigentümerstruktur der
betreffenden juristischen Person.

Gleichzeitig unterstützt die globale Nutzung des LEI finanzielle
Stabilitätsziele wie z.B. ein verbessertes Risikomanagement in
Unternehmen sowie eine bessere Bewertung mikro- und
makroprudenzieller Risiken. Der LEI fördert somit die Marktintegrität
und stellt gleichzeitig einen Kontrollmechanismus gegen
Marktmissbrauch und Finanzbetrug dar. Nicht zuletzt führt er zu
höherer Qualität und Genauigkeit von Finanzdaten insgesamt.

Das höchste Aufsichtsgremium "LEI-ROC" des globalen LEI-Systems wurde
2013 auf Basis eines Mandats der G20 und eines Berichts des Financial
Stability Boards errichtet, nachdem die globale Finanzkrise eklatante
Schwächen bei der Identifikation und Aggregation von Risiken auf den
Finanzmärkten offengelegt hatte. Das LEI-ROC umfasst nationale wie
auch europäische/internationale Aufsichtsinstitutionen und
Notenbanken aus mehr als 50 Ländern. Österreich war von Anfang an
Mitglied des LEI-ROC. Bislang wurden 1,5 Mio LEI vergeben, hievon
rund 27.000 zu österreichischen Einheiten.

Rückfragehinweis:
Oesterreichische Nationalbank
Statistik Hotline
(+43-1) 404 20-5555
statistik.hotline@oenb.at
http://www.oenb.at

Oesterreichische Nationalbank
Dr. Christian Gutlederer
Pressesprecher
(+43-1) 404 20-6900
christian.gutlederer@oenb.at
www.oenb.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/156/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0038 2020-01-28/10:01

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung