dpa-AFX Compact

Wegen trüben Aussichten: Kohlefaserspezialist SGL will weniger Geld investieren

31.01.2020 um 10:47 Uhr

WIESBADEN (dpa-AFX) - Der Kohlefaserspezialist SGL Carbon will im laufenden Jahr wegen der trüben Geschäftsaussichten weniger Geld investieren als ursprünglich geplant. Statt rund 100 Millionen Euro sollen es 2020 nur 70 bis 80 Millionen Euro sein, wie das SDax-Unternehmen am Freitag in Wiesbaden mitteilte. An der Börse gab die Aktie am Freitagvormittag um 0,46 Prozent nach.

Die Ende Oktober gekappte Prognose für das abgelaufene Jahr und den Ausblick für 2020 bestätigte das Unternehmen: So rechnet das Management mit Blick auf 2019 weiterhin mit einem Umsatz zwischen 1,05 und 1,1 Milliarden Euro und einem bereinigten Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 45 bis 50 Millionen Euro. Unter dem Strich das Unternehmen im Oktober wegen Abschreibungen einen Nettoverlust von rund 100 Millionen Euro angekündigt.

2020 soll der Umsatz weiterhin im Vergleich zum Vorjahr leicht sinken. Das bereinigte Ebit sieht SGL zudem weiterhin zwischen 10 und 15 Prozent unterhalb des Wertes von 2019./kro/mis

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung